Nach Pleite gegen Münster

Rostock beurlaubt Trainer Vollmann

SID
Sonntag, 07.12.2014 | 09:31 Uhr
Peter Vollmann ist nicht mehr Trainer in Rostock
© getty
Advertisement
Primera Division
Sa20:45
Atletico - Real: Wer siegt im Derbi madrileño?
Indian Super League
Kerala -
Kalkutta
Ligue 1
Lille -
St. Etienne
Ligue 1
Amiens -
Monaco
Championship
Preston -
Bolton
Primera División
Girona -
Real Sociedad
J1 League
Kobe -
Hiroshima
Primera División
Getafe -
Alaves
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premiership
Ross County -
Celtic
Premier League
Liverpool -
Southampton
Championship
Reading -
Wolverhampton
Primera División
Leganes -
Barcelona
Ligue 1
PSG -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Lazio
Premier League
Man United -
Newcastle
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Championship
Fulham -
Derby County
Ligue 1
Dijon -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Rennes
Ligue 1
Toulouse -
Metz
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Eredivisie
Breda -
Ajax
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone

Der einstige Aufstiegsheld Peter Vollmann hat seinen Kredit bei Hansa Rostock erneut verspielt. Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen Preußen Münster und der dritten Pleite in Folge hat der abstiegsbedrohte Drittligist seinen Trainer beurlaubt.

Die Verantwortlichen des traditionsreichen Klubs von der Ostsee trauten dem 56-Jährigen nicht mehr zu, den Absturz des letzten DDR-Meisters in die Bedeutungslosigkeit zu verhindern. Auf den Tag genau vor drei Jahren endete die erste Amtszeit Vollmanns bei Hansa ebenfalls vorzeitig.

"Aufgrund der aktuellen Situation sahen wir uns zu dieser Entscheidung gezwungen", sagte Hansas Sportdirektor Uwe Klein, der nach einer mehr als zweistündigen Krisensitzung von Vorstand und Aufsichtsrat am Samstag Vollmann über die Trennung informierte: "Er war sehr gefasst. Dass die Situation nicht einfach war und ist, das wusste er auch im Vorfeld. Er hat es sehr professionell aufgenommen."

Nur vier Siege in 20 Spielen

Bereits unter der Woche gab es Gerüchte um eine mögliche Trennung. Bei einem Gespräch hatte Vollmann versucht, die Vereinsführung von sich zu überzeugen. Nachhaltig gelungen ist es ihm nicht. Denn die Hansa-Kogge hat Schlagseite: Mit nur vier Siegen aus den bisherigen 20 Saisonspielen liegen die Rostocker auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die Situation ist sowohl auf dem Platz als auch schon fast "traditionell" bei den Finanzen mehr als angespannt. Zunächst soll nun Co-Trainer Uwe Ehlers übergangsweise das Training der Mannschaft leiten.

Dabei war Vollmann vor der Saison mit vielen Vorschusslorbeeren zu Hansa zurückgekehrt und wollte bei seiner zweiten Station an der Ostsee eine Aufbruchsstimmung verbreiten. "Für mich fühlt es sich ein bisschen so an, als würde man wieder nach Hause kommen. Der Verein ist ein schlafender Riese, den ich aufwecken möchte", hatte er damals erklärt.

Vollmann ein Liebling der Fans

Bei den Fans war Vollmann äußerst beliebt, vor allem wegen seiner akribischen Arbeit und den Erfolgen während seiner ersten Amtszeit. Zwischen 2010 und 2011 hatte er mit den Mecklenburgern direkt den Aufstieg in die 2. Liga geschafft. Nach nur einem Sieg in den ersten 17 Zweitligaspielen war damals allerdings für ihn am 6. Dezember 2011 Schluss gewesen.

Den entscheidenden Auslöser für die zweite Trennung gab es am Samstagmittag. Bei der 0:2-Niederlage zum Rückrundenauftakt hatte das Rostocker Team einmal mehr einen Rückschlag hinnehmen müssen. Mit 38 Gegentoren besitzt das Team von der Ostsee die schlechteste Abwehr der Liga.

Alle Infos zu Rostock

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung