Beinlich ist neuer Manager von Hansa Rostock

SID
Sonntag, 30.05.2010 | 17:37 Uhr
Stefan Beinlich machte in seiner Karriere über 400 Spiele
© Getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der künftige Drittligist Hansa Rostock hat Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich als neuen Manager vorgestellt. Beinlich hatte während seiner aktiven Zeit 138 Mal für Hansa gespielt.

Stefan Beinlich ist neuer Manager des künftigen Drittligisten Hansa Rostock. Der Traditionsklub stellte den 38 Jahre alten Ex-Nationalspieler am Sonntagnachmittag auf einer Pressekonferenz vor, der den erfolglosen Rene Rydlewicz ablöst.

Beinlich wird neben Vorstandschef Bernd Hofmann der neue starke Mann an der Ostsee und soll die Hansa-Kogge wieder auf Kurs bringen. Der Klub wird in der kommenden Saison erstmals in der 3. Liga spielen.

Beinlich: "Habe die Chance, ein zukunftsfähiges Team aufzustellen"

"Ich habe immer gesagt, dass ich helfen will. Zu diesem Wort stehe ich und kann es nun beweisen. Die Situation ist schwierig, aber ich habe die Chance, ein zukunftsfähiges Team aufzustellen", sagte Beinlich.

Hofmann sagte, Beinlich sei die Identifikationsfigur, die der Verein in der jetzigen Situation brauche. "Bei der Besetzung sei es nicht um die Meriten der Vergangenheit gegangen, sondern um Ideen für die Zukunft."

Den neuen Hansa-Vorstand komplettieren Sigrid Keller (Finanzen), ehemalige Finanzministerin Mecklenburg-Vorpommerns, und Unternehmer Peter Zeggel (Marketing). Im Gegensatz zu Hofmann und Beinlich werden beide ehrenamtlich für Hansa arbeiten.

138 Partien im Dress von Hansa Rostock

Beinlich, der seine Karriere vor zwei Jahren beendet hatte, war bei Hansa bereits des Öfteren für eine Führungsposition bei Hansa im Gespräch..

Mitte 2008 hatte er einen Job als Manager bereits abgelehnt, weil ihm nach eigener Aussage zu wenig Kompetenzen zugesprochen wurden.

Der frühere Mittelfeldspieler war in seiner Karriere 138 Mal für Hansa aufgelaufen. Weitere deutsche Stationen des fünfmaligen Nationalspielers waren Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin und der Hamburger SV.

Dynamo Dresden droht Sponsoren-Flucht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung