3. Liga

Dynamo Dresden droht Sponsoren-Flucht

SID
Freitag, 28.05.2010 | 15:41 Uhr
Beim Ausstieg der Sponsoren droht Dynamo Dresden im Laufe der kommenden Saison die Insolvenz
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
J1 League
Live
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Durch ein Ultimatum, das die Hauptsponsorem dem Drittligisten Dynamo Dresden gestellt haben, droht dem Klub die Insolvenz. Die Geldgeber fordern den Rücktritt des Aufsichtsrats.

Dem krisengeschüttelten Drittligisten Dynamo Dresden steht neuer Ärger ins Haus. Ein ganzer Sponsorenpool droht mit dem Ausstieg, sollte der Aufsichtsrat nicht geschlossen zurücktreten. Das berichtete die "Bild"-Zeitung.

Der Hauptsponsor (Veolia), der jährlich rund 300.000 Euro an den klammen Klub zahlte, hat seinen Vertrag zum 30. Juni 2010 bereits dank einer Ausstiegsklausel gekündigt. Sollte der gesammte Pool seine Drohung wahrmachen, würde der Schaden für Dynamo etwa 700.000 Euro betragen.

Der Aufsichtsrat scheint der Forderung jedoch nicht nachkommen zu wollen. Am Freitag gab der Klub bekannt, dass die Ämter des Gremiums neu besetzt wurden, allerdings mit Personen, die auch bislang im Aufsichtsrat saßen. Neuer Chef ist demnach Holm Große, sein Stellvertreter wird Ron Fischwasser.

Heinig: "Diese Leute haben so viel Bockmist gebaut"

"Diese Leute arbeiten unprofessionell, haben so viel Bockmist gebaut. Wenn sie nicht zum Rücktritt fähig sind, fühle ich mich verarscht und ziehe die Konsequenzen", sagte Jens Heinig, Geschäftsführer von Veolia Ost. Bei einem geschlossenem Rücktritt des Aufsichtsrats könnte sich der Hauptsponsor zu neuen Gesprächen mit dem Klub bereit erklären.

Ein Grund für die Grabenkämpfe ist unter anderem die ungeklärte Zukunft von Trainer und Geschäftsführer. Coach Matthias Maucksch besitzt bisher nur einen Amateurvertrag bis 2011. Der Kontrakt von Geschäftsführer Stefan Bohne läuft Ende Juni aus. Noch steht nicht fest, ob Bohne im Amt bleibt oder ein neuer Geschäftsführer eingestellt wird.

Lizenz nicht sofort in Gefahr

"Die Lizenz ist zwar jetzt nicht sofort in Gefahr, aber es ist eine starke Gefährdung für das finanzielle Gesamtpaket der Saison. Für uns ist es eine unlösbare Aufgabe, Veolia als Hauptsponsor zu ersetzen", sagte Geschäftsführer Bohne. Zieht der Sponsorenpool sein Geld geschlossen zurück, droht während der kommenden Saison die Insolvenz.

Erst am 26. März war Sven Jänchen von seinem Amt als Aufsichtsratschef zurückgetreten. Er gab damals dem Druck der Stadt nach, die seinen Rücktritt gefordert hatte.

Augenthaler vor Einigung mit Unterhaching

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung