DFB-Pokal, 1. Runde: Aue - Ingolstadt 7:8 n.E.

Ingolstadt nach Elfer-Drama in Aue weiter

SID
Sonntag, 21.08.2016 | 21:18 Uhr
Aues Julian Riedel und Ingolstadts Dario Lezcano im Zweikampf
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Trainer Markus Kauczinski ist bei seinem Debüt als Trainer des FC Ingolstadt einer Blamage nur knapp entgangen. Das Team des 46-Jährigen setzte sich in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Zweitliga-Aufsteiger Ergebirge Aue erst im Elfmeterschießen mit 8:7 durch.

In 120 größtenteils langweiligen Minuten waren zuvor keine Tore gefallen. Im Elfmeterschießen trafen dafür dann die ersten 14 Schützen. Nachdem Aues Nicky Adler an den Außenpfosten geschossen hatte, brachte Tobias Levels Ingolstadt in die zweite Runde. Bis zum Bundesligastart am Samstag beim Hamburger SV bleibt den Schanzern trotzdem noch einige Arbeit.

Aber immerhin: Nach dem peinlichen Erstrundenaus im Vorjahr beim Viertligisten SpVgg Unterhaching (1:2) schaffte es der FCI wieder in die zweite Runde. Die Auer von Trainer Pawel Dotschew schrieben hingegen kein weiteres Kapitel ihres Pokalmärchens. Im vergangenen Jahr hatten die Sachsen unter anderem Bundesligist Eintracht Frankfurt bezwungen und schafften es bis ins Achtelfinale.

Mutige Gastgeber

Vor 6650 Zuschauern in den Fragmenten des Auer Stadions, das aktuell bei laufendem Betrieb komplett umgebaut wird, agierten die Gastgeber von Beginn an mutig und versuchten ihr Glück mit langen Bällen auf Stürmer Pascal Köpke. Allerdings konnte sich der Sohn von Ex-Nationaltorwart Andreas Köpke gegen die gut stehende Verteidigung der Ingolstädter zunächst nicht durchsetzen.

Kauczinski, der in Ingolstadt die Nachfolge des zu RB Leipzig abgewanderten Ralph Hasenhüttl antrat, sah derweil von seinem Platz auf der Bank, wie seine Elf nur schwer in Tritt kam. In einer ereignisarmen ersten Halbzeit spielten die Schanzer bis zum Strafram zwar durchaus durchdacht, doch beim Torabschluss mangelte es an Ideen. Die beste Chance hatte Aues Dimitrij Nazarov (37.).

Aue mit mehr Ballbesitz und besserer Zweikampfquote

Der dreimalige DDR-Meister Aue verkaufte sich teuer, spielte lange auf Augenhöhe und hatte bis zum Seitenwechsel sowohl eine bessere Zweikampfquote als auch mehr Ballbesitz. Die Gäste kamen durch Moritz Hartmann (60.) zu ihrer ersten guten Gelegenheit, agierten trotz steigenden Spielanteilen insgesamt aber weiterhin viel zu harmlos und ungenau.

Aue hingegen kämpfte weiter um den Führungstreffer und brachte den Bundesligisten dabei einige Male in Verlegenheit. In der 81. Minute lenkte FCI-Keeper Örjan Nyland einen Freistoß von Mario Kvesic an den Innenpfosten.

Die 1. Runde des DFB-Pokals in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung