wird geladen

Kroos erledigt Spanien

Dienstag, 18.11.2014 | 22:38 Uhr
Mario Götze hatte als einzige Sturmspitze einen harten Stand gegen die Spanier
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Live
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Die deutsche Nationalmannschaft hat das letzte Länderspiel im Jahr 2014 gewonnen. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw siegte in Spanien mit 1:0 (0:0).

Vor 22.000 Zuschauern im Estadio Balaidos im strömenden Regen von Vigo traten beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung an. Zwischen dem amtierenden Europameister und dem Weltmeister entwickelten sich eine Partie auf durchschnittlichem Niveau.

Kurz vor Schluss sorgte der für Real Madrid spielende Toni Kroos (89.) mit einem Fernschuss für den ersten Sieg der deutschen Nationalmannschaft in Spanien seit 36 Jahren.

Nach den enttäuschenden Ergebnissen in den letzten Spielen verabschiedete sich Deutschland immerhin mit einer respektablen Leistung in die Länderspielpause. Die nächste Partie findet am 25. März 2015 in Kaiserslautern gegen Australien statt.

Für eine kleine Schrecksekunde sorgte Thomas Müller, der nach 22 Minuten ausgewechselt werden musste. Der Bayer bekam einen Pferdekuss von Sergio Ramos. "Er hat mich voll erwischt. Ich hoffe, dass es am Samstag wieder geht", sagte Müller. Der FC Bayern erwartet am Samstag in der Bundesliga 1899 Hoffenheim.

Reaktionen:

Vicente del Bosque (Trainer Spanien): "Es war ein ausgeglichenes Spiel, das durch eine Aktion von Kroos entschieden wurde. Ich nehme das Positive aus dem Spiel mit. Wir sind dabei, eine neue Mannschaft aufzubauen."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Ich denke, dass man sich keinen besseren Jahresabschluss wünschen kann. Mit der Defensivleistung war ich sehr zufrieden, in der Offensive hatten wir in der zweiten Halbzeit bessere Aktionen als in der ersten. Wir müssen uns weiterentwickeln und in einigen Dingen weiter verbessern. Das war heute ein sehr guter Beginn."

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Angesichts unserer Personalsoegen konnte man nicht damit rechnen, beim Europameister zu gewinnen."

Toni Kroos (Deutschland): "Das haben wir uns gewünscht. Wir haben defensiv sehr gut gestanden und nicht viel zugelassen. Das war ein tolles Jahr und ein guter Abschluss."

Sami Khedira (Deutschland): "Die Mannschaft hat es hervorragend gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir stabil gestanden, nach dem Wechsel mehr nach vorne gemacht. Daher war der Sieg nicht unverdient."

Shkodran Mustafi (Deutschland): "Ein großes Kompliment an die Mannschaft, die noch nie so zusammengespielt hat. Das hat Spaß gemacht. Wir haben heute bewiesen, dass wir auch mal in einem anderen System spielen können."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Spanien mit Bayerns Bernat als Linksverteidiger. Im Mittelfeld assistiert Bruno Barcas Busquets. Im Angriff bekommen Morata und Nolito eine Chance.

Bei Deutschland bilden Rudy, Rüdiger, Mustafi, Höwedes und Durm eine Fünferkette. Volland beginnt links offensiv. Khedira ist Kapitän.

12.: Nolito dreht sich am linken Strafraumeck mit einer guten Bewegung um Rüdiger und visiert das lange Eck an. Zieler streckt sich und lenkt den Ball um den Pfosten.

20.: Kroos aus dem Zentrum vertikal auf Götze. Der lässt prallen und spielt Doppelpass mit Müller. Götze schließt aus 16 Metern ab, Casillas wehrt den scharfen Schuss aufs linke Eck ab.

22.: Müller muss angeschlagen raus, nachdem ihm Ramos in den Rücken gesprungen war. Bellarabi kommt.

45.: Volland mit einer scharfen Flanke von links. Bernat ist vor Bellarabi zur Stelle und will mit der Hacke klären, trifft den Ball aber nicht richtig. Die Kugel fliegt knapp über die Latte aufs Tornetz.

79.: Volland zieht aus 25 Metern ab. Der eingewechselte Casilla kann den Aufsetzer nur mit Mühe abwehren.

89., 0:1, Kroos: Kruse spielt den Ball von links zur Mitte. Kroos hat viel Platz und zieht aus 25 Metern von halblinks ab. Der Ball fliegt aufs kurze Eck, Casilla patzt, der Aufsetzer rutscht ihm über die Hände ins Netz.

Fazit: Eine zähe Partie zum Abschluss des Länderspieljahres, die Kroos mit einem Fernschuss zugunsten Deutschlands entschied.

Der Star des Spiels: Shkodran Mustafi. Überzeugte in seiner Rolle als zentraler Spieler in der Kette mit gutem Stellungsspiel und aggressiver Zweikampfführung. Hatte Spaniens Sturmspitze Morata mit dem ebenfalls starken Rüdiger jederzeit im Griff.

Der Flop des Spiels: Kiko Casilla. Kam in der 77. Minute für Casillas und hätte sich sein Debüt sicher anders vorgestellt. Patzte beim entscheidenden Gegentreffer, als er bei Kroos Schuss vorbei griff. Zeigte ein ähnliches Problem schon zuvor bei einem Schuss von Volland.

Der Schiedsrichter: Stefan Johannesson (Schweden). Insgesamt ohne größere Probleme in einem harmlosen Freundschaftsspiel, seine Assistenten hatten dagegen Schwierigkeiten bei Abseitsentscheidungen. Hätte bei Höwedes' Rückpass auf Zieler indirekten Freistoß für Spanien pfeifen können.

Das fiel auf:

  • Deutschlands Ausrichtung war in erster Linie defensiv. Bei spanischem Ballbesitz ordnete sich eine Fünferkette an, die beiden Außen schafften ein Vierer-Mittelfeld, Götze hielt das Zentrum, ohne die Innenverteidiger ständig anzulaufen.
  • Bei eigenem Ballbesitz schoben die beiden Außen Rudy und Durm eine Linie nach vorne, um mehr Optionen im Passspiel zu haben. Allerdings hatte das DFB-Team anfangs Probleme, den Ball ins Mittelfeld zu bekommen, weil die Spanier gut zustellten und das Passspiel sowie das Tempo der Deutschen ausbaufähig waren.
  • Nach etwa 30 Minuten wurde Deutschland mutiger. Sobald die Deutschen mehr Geschwindigkeit und Sicherheit in ihr Spiel brachten, in den Rücken des Mittelfelds kamen und zielstrebig Richtung Tor spielten, hatten die Spanier Probleme, weil sie keinen Druck mehr auf den Ball bekamen.
  • Spanien zeigte zwar über weite Strecken die gewohnte Ballsicherheit, hatte aber keine klare Idee, den deutschen Abwehrriegel zu knacken. Es fehlte an Überraschungsmomenten und Läufen in die Tiefe. Wie bei den Deutschen war deutlich zu sehen, dass hier nicht die beste Besetzung auf dem Rasen stand. In Halbzeit zwei hatte der Gastgeber sogar deutlich weniger Ballbesitz als Deutschland.

Spanien - Deutschland: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung