EM-Formcheck Torhüter

Ter Stegen mit einigen Wacklern

Von SPOX
Montag, 05.12.2011 | 15:12 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland spielt in der Vorrunden-Gruppe B gegen Portugal, die Niederlande und Dänemark. Mitte Mai nächsten Jahres wird Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen EM-Kader berufen.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 43 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Abwehrspieler: Für Beck wird's langsam eng

Mittelfeldspieler: Özil auf der Suche nach der Form

Stürmer: Poldi punktet und punktet

 

Oliver Baumann: Der Freiburger Keeper erhielt nur wenige Gelegenheiten, sich gegen die Hannoveraner auszuzeichnen. Bei einem Distanzschuss von Rausch glänzte er aber mit einer spektakulären Flugparade und erwies sich auch sonst als fehlerfrei. Beim Gegentor machtlos.

 

Manuel Neuer: Hatte gegen Werder über weite Strecken überhaupt nichts zu tun. Sah bei Rosenbergs Ausgleichstreffer nicht ganz glücklich aus, an einem starken Tag hält er den Schuss des Schweden. Ein eindeutiger Fehler ist ihm deshalb aber nicht zuzuschreiben. Parierte zudem noch stark gegen Marin.

 

Marc-Andre ter Stegen: Zeigte gegen den BVB eine Glanztat (Flachschuss von Götze), dieses Mal aber auch die eine oder andere Unsicherheit. Vor allem beim Tor von Lewandowski, als er nach der Ecke zunächst zwei Schritte raus kam und dann stehen blieb, sah er schlecht aus. Verschätzte sich vorher schon bei einem Ausflug, was folgenlos blieb. Pflückte allerdings auch ein paar Flanken gut runter.

 

Kevin Trapp: Trapp bekam aufgrund der offensiv harmlosen Berliner kaum Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Einzig in einer Eins-gegen-eins-Situation gegen Adrian Ramos musste er eingreifen und tat dies bravourös. Immerhin zeigte Trapp einige Male, dass er ein fußballerisch starker Keeper ist, indem er brenzlige Situationen mit ruhigen, sachlichen Pässen auf einen freien Mann entschärfte.

 

Tim Wiese: Reiste aufgrund eines Trauerfalls in der Familie nicht mit nach München.

 

Ron-Robert Zieler: Leicht aufsteigende Tendenz nach den schwächeren letzten Wochen. In der ersten Hälfte bekam Zieler gegen Freiburg keinen gefährlichen Ball aufs Tor, dann rettete er zweimal mit guten Reaktionen. Am Gegentor war Zieler schuldlos.

 

Abwehrspieler: Für Beck wird's langsam eng

Mittelfeldspieler: Özil auf der Suche nach der Form

Stürmer: Poldi punktet und punktet

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung