Fussball

DFB-Team: Jogi Löw verteidigt sich gegen Kritik von Philipp Lahm

Von SPOX
Joachim Löw ist seit 2006 Bundestrainer von Deutschland.
© getty

Bundestrainer Joachim Löw hat auf die jüngste Kritik von Philipp Lahm reagiert und seinen ehemaligen Kapitän kritisiert. Außerdem sprach er über den Umgang mit den Spielern, die bei der Weltmeisterschaft bereits in der Vorrunde gescheitert waren.

"Ich habe es vernommen, ganz klar", sagte Löw über Lahms Aussagen, in denen er die Führungsqualitäten des DFB-Trainers in Frage gestellt hatte, am Freitag: "Ich finde das in der Art und Weise nicht so richtig. Wir wissen ganz genau, wie wir mit jungen Spielern kommunizieren müssen und welchen Führungsstil sie brauchen."

Lahms Kritik sei auch "nicht sehr erfreulich" gewesen, weil man in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet und "viele Erfolge" gefeiert hätte.

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft erstmals in ihrer Geschichte den Einzug ins WM-Achtelfinale verpasst hatte, hagelte es von allen Seiten Kritik. Vor allem Mesut Özil und mit Abstrichen Ilkay Gündogan wurden nach einem gemeinsamen Foto mit Türkeis Präsident Erdogan attackiert.

Jogi Löw: "Werden personelle Entscheidungen treffen"

Wie Löw mit der Thematik weiter umgehen wird, wollte er jedoch nicht verraten. "Es war wichtig für sie, in den Urlaub zu gehen, Ruhe und Abstand zu haben und sich auch Gedanken zu machen. Deswegen haben sie bitte Verständnis, weil das ein sehr sensibles Thema ist", so der 58-Jährige. Man werde "ab jetzt mit den Spielern die Gespräche suchen. Dann werden wir auch in personeller Hinsicht Entscheidungen treffen".

Nichtsdestotrotz hätte der DFB bereits in den letzten Wochen eine "detaillierte Analyse" gemacht. "Das Trainerteam hat sich mehrfach getroffen. Wir haben wahnsinnig viele Daten gesammelt. Natürlich wollten wir auch das Ende dieser WM abwarten, um zu sehen, wo geht der Trend im Fußball hin, wer wird Weltmeister. Wir haben nun dem Präsidium eine detaillierte Analyse vorgelegt", erklärte Löw.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung