Fussball

Bitburger prüft Ausstieg aus dem Sponsoring

SID
Das DFB-Team wird vielleicht bald nicht mehr von Bitburger gesponsert

Dem DFB könnte der Verlust eines langjährigen Sponsors drohen. Wie das manager magazin berichtet, prüft die Bitburger Braugruppe den Ausstieg aus dem Sponsoring der Nationalmannschaft und diverser Bundesligaklubs.

Es sei "nicht unüblich", dass sich eine neue Geschäftsführung bestehende Aktivitäten "genau anschaut", teilte Axel Dahm, seit September neuer Sprecher der Bitburger-Geschäftsführung, dem Magazin mit. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Bitburger ist seit über 25 Jahren DFB-Partner, der aktuelle Vertrag läuft noch bis Ende 2018. Der Konzern ist "Offizieller Premium-Partner des Deutschen Fußball-Bundes und seiner Nationalmannschaften", die für die alkoholfreien Produkte der Brauerei werben.

Der Braukonzern hat unter anderem auch Verträge mit dem Hamburger SV, 1899 Hoffenheim und dem 1. FC Köln. Insgesamt soll das Fußballsponsoring jährlich rund 15 Millionen Euro kosten.

Alle News rund ums DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung