Fussball

Weltfußballer-Wahl: So stimmte Löw ab

Von SPOX
Joachim Löw stimmte ausschließlich für deutsche SPieler bei der Weltfußballer-Wahl

Am 9. Januar 2017 kürt die FIFA erstmals seit 2009 wieder den Weltfußballer des Jahres. Joachim Löw ist dank seiner Tätigkeit als Bundestrainer stimmberechtigt und hat im Interview mit der Bild bereits vorab verraten, welche Spieler er gewählt hat.

"Toni Kroos, Mesut Özil, Manuel Neuer - in dieser Reihenfolge", offenbarte der Bundestrainer, der seine Entscheidung auch begründete: "Toni hat in diesem Jahr konstant stark gespielt, mit Real Madrid die Champions League gewonnen und bei der Nationalmannschaft permanent auf einem extrem hohen Niveau gespielt. Auf ihn ist immer Verlass."

Unter der Woche wurde Superstar Cristiano Ronaldo indes zum vierten Mal mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet, Kroos landete als bester Deutscher auf dem 17. Platz.

Joachim Löw im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung