Weigl: "Schaue am meisten auf Kroos"

Von SPOX
Samstag, 25.06.2016 | 17:06 Uhr
Julian Weigl will sich von Toni Kroos beim DFB-Team einiges abschauen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Überraschend nahm Bundestrainer Joachim Löw Julian Weigl mit zur EM. Und obwohl der 20-Jährige von Borussia Dortmund beim Turnier in Frankreich bisher noch nicht für Deutschland zum Einsatz kam, ist die EURO für ihn "die Krönung" einer Saison, die "optimal" verlaufen sei.

"Wenn wir hier bei der Europameisterschaft noch weit kommen, gibt's kein besseres Jahr", betonte der Mittelfeldspieler, der sich in seiner ersten Spielzeit beim BVB gleich einen Stammplatz erkämpfte, im Interview mit den Ruhrnachrichten. "Es ist unglaublich, was in diesem einen Jahr passiert ist", fügte er an.

Wäre er nicht für die EM nominiert berufen worden, wäre damit für Weigl keine Welt zusammen gebrochen, sagte er zwar. Und dennoch: "Im Kopf war es natürlich ein großer Traum von mir. Das ist jetzt das i-Tüpfelchen auf meiner ersten Bundesliga-Saison."

Speziell die enorme Professionalität seiner Mitspieler im DFB-Team beeindrucke ihn. "Jeder arbeitet unglaublich viel an sich selbst", sagte Weigl, der sich ob seiner Reservistenrolle demütig gibt.

Kroos? "Das ist außergewöhnlich"

"Ich biete mich an, ich versuche mich zu zeigen. Alles, was hier jetzt noch kommt, ist für mich 'on top'", erklärte er, gestand jedoch ein: "Plötzlich ist man hinten dran. Da musste ich ein bisschen Umschalten im Kopf. Aber das fällt einem nicht schwer, wenn man sich ins Gewissen ruft, wer hier alles dabei ist und dass man selber ganz neu in der Mannschaft ist."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Vor allem im Training will er dazu lernen - und dabei besonders von einem Spieler, der auf seiner Position spielt, lernen. "Ich schaue im Moment am meisten auf Toni Kroos, weil er die Gegner überspielt. Außerdem gefällt mir seine Spielverlagerung nach links und rechts. Das ist außergewöhnlich", schwärmte Weigl vom Star von Real Madrid.

Sobald die EM Geschichte ist, beginnt für Weigl indes die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit beim BVB. Sein Ziel: Die Leistungen der Vorsaison bestätigen. Ob ihm dabei Henrikh Mkhitaryan, um den sich zuletzt ein Wechsel-Theater entsponnen hat, zur Seite steht, will Weigl indes nicht konkret kommentieren.

"Ich bekomme das natürlich alles mit, aber ich warte da einfach ab, was los ist. Ich schätze Mkhitaryan als Mensch und als Spieler sehr." Der Armenier sei für Dortmund "schon ein sehr wichtiger Spieler", aber auch ein Abgang würde nicht alles über den Haufen werfen. "Ich habe vollstes Vertrauen in die sportliche Führung, die auch in den vergangenen Jahren immer gute Entscheidungen getroffen hat", sagte Weigl über die mögliche Verpflichtung eines Ersatzmannes für Mkhitaryan.

Julian Weigl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung