Aufgrund der Verletzungsanfälligkeit

Lehmann kritisiert junge Nationalspieler

SID
Sonntag, 17.04.2016 | 12:53 Uhr
Lehmann nahm Schweinsteiger in Schutz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Jens Lehmann hat die Verletzungsanfälligkeit jüngerer Nationalspieler kritisiert. "Das ist nicht gut für die Nationalmannschaft. Das ist meistens ein bisschen Mangel an hundertprozentiger Professionalität", sagte der WM-Dritte von 2006 am Rande der Laureus-Veranstaltung in Berlin.

Insbesondere die jüngste Verletzung von Julian Draxler (22/VfL Wolfsburg) wunderte den früheren Keeper von Schalke 04, Borussia Dortmund und dem FC Arsenal.

"Wenn einer einen Muskelbündelriss nach 20 Minuten im Spiel kriegt, dann muss irgendetwas vorher nicht gestimmt haben. Was, das kann ich nicht beurteilen, aber normal ist das nicht", sagte der langjährige Bundesliga-Schlussmann.

"Bei Schweinsteiger ist es etwas anderes"

Neben Draxler, der sich die Verletzung im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid (0:3) zugezogen hatte, verletzte sich zuletzt auch EM-Anwärter Emre Can (22) vom FC Liverpool. Beiden Jung-Stars droht das EM-Aus.

Auch Bastian Schweinsteiger muss wegen Knieproblemen um die EM fürchten. "Bei Bastian Schweinsteiger ist es etwas anderes", sagte Lehmann: "Das ist ein Spieler, der seit zehn, zwölf Jahren auf Champions-League-Niveau spielt. Der hat eine Weltkarriere gemacht", sagte Lehmann.

Jens Lehmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung