Vor Quaili-Spiel gegen Färöer

U21 braucht vier Tore für Platz eins

SID
Montag, 12.10.2015 | 11:26 Uhr
Horst Hrubesch muss mit seinem Team einen Sieg mit vier Toren Unterschied einfahren
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit der Hoffnung auf eine Schützenfest geht die deutsche U21-Nationalmannschaft am Dienstag in ihr drittes EM-Qualifikationsspiel. Bei Fußball-Zwerg Färöer benötigt die Mannschaft von Horst Hrubesch einen Sieg mit vier Toren Unterschied, um Österreich von der Tabellenspitze in Gruppe 7 zu verdrängen.

"Platz eins ist das Ziel", sagte der DFB-Trainer vor der Partie in der Hauptstadt Tórshavn (18.30 Uhr).

Hrubesch fordert auf den Schafsinseln trotz der zuletzt klaren Siegen gegen Aserbaidschan (3:0) und Finnland (4:0) vor allem eine bessere Chancenauswertung.

"Wir brauchen Konsequenz im Abschluss. Bei der A-Mannschaft haben wir zuletzt gesehen, wie gefährlich es sonst werden kann", sagte Hrubesch, der an die Färöer durchaus schlechte Erinnerungen hat. Im Oktober 2013 lag die deutsche U21 gegen den krassen Außenseiter in Kassel bis zur 70. Minute 1:2 zurück, am Ende hieß es 3:2.

"Die Färöer werden noch tiefer stehen als Finnland. Wir müssen direkt die erste Chance nutzen und auch ein wenig aufpassen, dass sie uns nicht auskontern", sagt Leroy Sané. Der Jungstar von Schalke 04 avancierte gegen Finnland mit zwei Toren zum Matchwinner, in Tórshavn will der 19-Jährige nun seine starke Torquote noch einmal verbessern.

"Ein Schritt nach dem anderen"

Bereits im Hinterkopf schwirrt beim DFB-Team dennoch das Topspiel gegen Österreich am 11. November in Fürth umher. Der Nachbar ist mit neun Punkten und 13:3 Toren ebenfalls perfekt gestartet und gilt als härtester Konkurrent um Platz eins.

Du willst mit Coca-Cola und SPOX zum Länderspiel nach Paris? Bewirb dich jetzt!

So weit wollte Hrubesch allerdings noch nicht denken. "Wir müssen einen Schritt nach dem anderen machen", sagte der Europameister von 1980 vor dem Abflug in Dortmund: "Alles, was ich jetzt will, sind drei Punkte gegen Färöer."

Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung: Wellenreuther/RCD Mallorca - Toljan/1899 Hoffenheim, Klostermann/RB Leipzig, Süle/1899 Hoffenheim, Gerhardt/1. FC Köln - Weigl/Borussia Dortmund - Brandt/Bayer Leverkusen, Kimmich/Bayern München, Goretzka/Schalke 04, Sane/Schalke 04 - Selke/RB Leipzig. - Trainer Hrubesch

Alle Infos zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung