Dienstag, 01.10.2013

Nach großer Konkurrenz auf der Sechser-Position

Reinartz: "Vielleicht umschulen"

Mittelfeldspieler Stefan Reinartz von Bayer Leverkusen hat seine Chancen auf eine Nominierung für die Fußball-Nationalmannschaft mit Ironie kommentiert.

Stefan Reinartz würde sicher gerne für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen
© getty
Stefan Reinartz würde sicher gerne für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es ist komisch: Ich habe das Gefühl, ich spiele so gut wie nie, bin aber so weit weg wie noch nie von der Nationalmannschaft", sagte der 24-Jährige: "Es gibt derzeit eben viele sehr gute defensive Mittelfeldspieler. Wenn es stimmt, dass Philipp Lahm auch noch eine Option für die Sechs ist, wird es eng. Vielleicht sollte ich ja auf Außenverteidiger umschulen. Es sind ja noch neun Monate bis zur WM."

SPOX goes Tumblr! Wirf einen Blick hinter die Kulissen

Reinartz hatte am 13. Mai 2010 gegen Malta ein 18-minütiges Debüt in der Nationalelf gegeben. Seitdem wurde er nur noch bei der US-Reise im Mai 2013 eingesetzt, als alle Spieler von Bayern München und Borussia Dortmund fehlten.

Stefan Reinartz im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Schürrle traf gegen Aserbaidschan doppelt

Einzelkritik: Matchwinner fernab der Weltklasse

Andre Schürrle brachte Deutschland mit 1:0 in Führung

Löw übt Kritik: "Nicht unser Anspruch"

Nadiem Amiri erzielte den einzigen Treffer beim Sieg gegen England

Nur Amiri trifft: U21 startet mit 1:0 gegen England ins EM-Jahr


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.