Oliver Bierhoff fordert höchste Konzentration

Teammanager warnt DFB-Team vor Übermut

SID
Dienstag, 01.02.2011 | 13:22 Uhr
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff fordert höchste Konzentration vom DFB-Team
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Oliver Bierhoff hat die deutsche Nationalmannschaft vor den EM-Qualifikationsspielen in diesem Jahr vor Übermut gewarnt. Der Teammanager fordert höchste Konzentration.

Teammanager Oliver Bierhoff hat die deutsche Nationalmannschaft vor den noch ausstehenden sechs EM-Qualifikationsspielen in diesem Jahr vor Übermut gewarnt.

"Die große Gefahr ist gerade, dass wir das EM-Ticket schon sicher wähnen. Dann kann jeder Ausrutscher gefährlich werden. Wir haben noch zwei schwierige Partien gegen hoch motivierte Österreicher, und auch das Rückspiel in der Türkei ist nicht zu unterschätzen", sagte Bierhoff eine Woche vor dem ersten Länderspiel der DFB-Auswahl in diesem Jahr am 9. Februar in Dortmund gegen Italien im Interview.

EM-Quali 2008 als "warnendes Beispiel"

Der ehemalige DFB-Kapitän erinnerte die Nationalspieler auch an ihre Verantwortung gegenüber ihren Fans: "Die EM-Qualifikation 2008 dient uns als warnendes Beispiel. Da waren wir frühzeitig durch, und danach lief es ein halbes Jahr nicht so nach Wunsch, von attraktivem Spiel war nicht mehr viel zu sehen. Das hat uns Sicherheit gekostet und einige Fans unzufrieden gemacht."

Deshalb fordert Bierhoff auch für den Klassiker gegen Italien höchste Konzentration, zumal das Spiel wegweisend für 2011 sein könne: "Für die Moral und das Selbstbewusstsein ist das enorm wichtig. Wir wollen den Weg fortführen, der uns seit der WM 2010 auch international eindrucksvolle Kritiken eingebracht hat. Wir dürfen diesen Schwung, dieses Selbstbewusstsein und die gewonnenen Sympathien nicht leichtfertig verspielen."

Bierhoff: "Werden alle Vollgas geben"

Der frühere Torjäger ist aber optimistisch, dass der WM-Dritte gleich zum Auftakt gegen die Azzurri die Erwartungen erfüllen wird: "Unsere Mannschaft verfügt über große Qualität, das hat sie gezeigt. In diesem Prestigeduell werden alle Vollgas geben."

Bierhoff betrachtet das Match in Dortmund nicht als Revanche für das WM-Halbfinale 2006, als der damalige Gastgeber an selber Stelle 0:2 nach Verlängerung gegen den späteren Weltmeister verlor.

"Das Spiel ist den Fans, aber auch uns Verantwortlichen noch in lebhafter Erinnerung. Aber beide Teams haben längst ein anderes Gesicht. Wichtiger als eine Revanche ist daher für uns, auf einen namhaften Gegner zu treffen, an dem wir uns messen können. Insofern: 2006 ist abgehakt."

Löw warnt Gustavo: "DFB nicht benutzen!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung