DFB-Team

Holzhäuser kritisiert DFB-Führung scharf

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 21:15 Uhr
Im Sommer 1998 wurde Wolfgang Holzhäuser kaufmännischer Geschäftsführer in Leverkusen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Superliga
SoLive
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
SoLive
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Bayer-Chef Wolfgang Holzhäuser übt Kritik an der Führung der deutschen Nationalmannschaft. Oliver Bierhoff glaubt, dass Ballack auch ohne Kapitänsbinde weitermacht.

Bayer Leverkusens Boss Wolfgang Holzhäuser hat die Führung der deutschen Nationalmannschaft wegen der offenen Kapitäns-Frage und dem Umgang mit Michael Ballack scharf kritisiert.

"Ich finde es unerträglich, wie die Entscheidungsträger des DFB um den heißen Brei herumreden", sagte Holzhäuser dem Sport-Informations-Dienst.

Bierhoff glaubt an Ballack-Zukunft

Und er fügte an: "Ich mache mir schon Gedanken darüber, dass ein Leistungsträger wie Ballack, der unverschuldet in so eine Situation geraten ist, so behandelt wird."

Zuvor hatte Oliver Bierhoff erklärt, dass er unabhängig vom Ausgang in der Kapitänsfrage fest an eine Zukunft von Ballack in der deutschen Nationalmannschaft glaube.

"Er will eine starke EM spielen"

"Aus den Aussagen von Michael spüre ich, dass er weiter große Lust auf die Nationalelf hat. Er steht unmittelbar vor seinem 100. Länderspiel und will sicherlich noch eine starke EM spielen. Ich glaube, das wird er nicht davon abhängig machen, ob er Kapitän bleibt", sagte der Nationalmannschaftsmanager der "Bild".

Bundestrainer Joachim Löw will erst vor den beiden EM-Qualifikationsspielen der DFB-Auswahl im September in Belgien (3.) und gegen Aserbaidschan (7.) entscheiden, wer künftig die Spielführerrolle ausfüllt.

Zweikampf um das Kapitänsamt

WM-Kapitän Philipp Lahm und der etatmäßige Spielführer Ballack, der in Südafrika verletzungsbedingt fehlte, haben beide dieses Amt für sich reklamiert.

"Manchmal ist es sogar gut, dieses Amt nicht zu haben, um sich ganz auf die eigene Leistung konzentrieren zu können, frei von ständigen Diskussionen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung als Kapitän", sagte Bierhoff.

Ballack und Lahm zählten in Dänemark nicht zum deutschen Aufgebot.

Weltrangliste: Deutschland weiter Vierter

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung