Ballack: Kein Nachteil durch späteres Comeback

SID
Mittwoch, 28.07.2010 | 14:02 Uhr
Michael Ballack verletzte sich kurz vor der WM durch ein Foul von Kevin-Prince Boateng
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nach seiner schweren Verletzung muss Michael Ballack noch auf sein Comeback in der DFB-Elf warten. Trotzdem fürchtet der 33-Jährige keinen Nachteil im Rennen um das Kapitänsamt.

Das Länderspiel in Dänemark kommt für Michael Ballack noch zu früh, doch im Kampf um die Kapitänsbinde in der deutschen Nationalmannschaft sieht er sich deshalb nicht im Nachteil.

"Das Spiel kommt ohnehin zu einem ungünstigen Zeitpunkt, weil aufgrund der WM wahrscheinlich auch einige andere wichtige Spieler fehlen werden", sagte der Bundesliga-Rückkehrer im Trainingslager von Bayer Leverkusen in der Schweiz: "An meiner Situation ändert sich ja nichts."

Wegen seiner Knöchelverletzung, die ihn die WM-Teilnahme kostete, kann Ballack am 11. August in Kopenhagen noch nicht sein Comeback geben.

"Das ist unrealistisch, das sieht der Bundestrainer ja auch. Um ein Länderspiel zu machen, braucht man Match-Fitness. Man muss vorher ein paar Spiele gemacht haben", sagte der 33-Jährige.

Löw lässt Kapitänsfrage offen

Mit Bundestrainer Joachim Löw, der bei seiner Vertragsverlängerung vor gut einer Woche die Kapitänsfrage offen ließ, hat Ballack danach noch nicht wieder gesprochen: "Er ist in Urlaub, den hat er sich auch verdient. Im Urlaub sollte man den Fußball außen vor lassen."

Über eine Rückkehr in die Nationalmannschaft ohne Kapitänsamt will er gar nicht nachdenken.

"Diese Frage stellt sich für mich nicht, die Situation ist klar", sagte Ballack.

Während der WM in Südafrika hatte Philipp Lahm den Neu-Leverkusener als Kapitän vertreten und Ansprüche angemeldet, auch künftig Spielführer zu sein.

Völler: "Nationalelf braucht Ballack"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung