DFB-Team

Jerome Boateng bricht mit Halbbruder

SID
Donnerstag, 10.06.2010 | 11:40 Uhr
Jerome Boateng hat mit seinem Halbruder gebrochen und will sich nun voll auf die WM konzentrieren
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Knapp zwei Wochen vor dem möglichen direkten Aufeinandertreffen bei der Fußball-WM in Südafrika hat der deutsche Nationalspieler Jerome Boateng den Kontakt zu seinem Halbbruder Kevin-Prince offensichtlich abgebrochen.

"Kevin sagte: Jeder hat seine eigene Familie - du deine, ich meine. Das ging mir zu weit. Deshalb ist es mir jetzt auch egal, was er macht. Es interessiert mich nicht mehr. Ich will keinen Kontakt zu ihm", sagte Jerome Boateng der "Hamburger Morgenpost".

Der Profi des Hamburger SV, der ab der kommenden Saison für Manchester City spielt, könnte im letzten Gruppenspiel der DFB-Auswahl am 23. Juni in Johannesburg gegen Ghana auf seinen Halbbruder treffen.

Hintergrund ist Foul an Ballack

Hintergrund für das gestörte Verhältnis der Halbbrüder, die früher bei Hertha BSC Berlin zusammengespielt haben, ist das Foul von Kevin-Prince Boateng gegen Michael Ballack im englischen FA-Cup-Finale zwischen dem FC Portsmouth und dem FC Chelsea, das für den deutschen Kapitän das WM-Aus bedeutet hatte.

Jerome hatte Kevin-Prince anschließend für die Attacke offen kritisiert und zu dem nicht mit einem Platzverweis geahndeten Foul gesagt: "Das war eine klare Rote Karte."

Jerome sollte Bruder in Schutz nehmen

Sein Halbbruder hat ihm diese Äußerung offensichtlich übel genommen. "Kevin meinte, ich hätte ihn verteidigen und Ballack kritisieren müssen - und nicht sagen sollen, dass es eine Rote Karte war", sagte Jerome, "Kevin meinte jetzt: Jeder geht nun seinen eigenen Weg. Ich habe daraufhin nur gesagt: Das machen wir doch schon länger."

Zuvor hatte der 23-Jährige Kevin-Prince bereits in der "Sport-Bild" verlauten lassen, dass er keinen Kontakt mehr zu seinem zwei Jahre jüngeren Bruder haben wolle: "Wir haben andere Auffassungen. Vor dem Spiel reden wir sicher nicht mehr." Nun hat augenscheinlich auch Jerome das Interesse daran verloren, den Familienfrieden wieder herzustellen.

Holger Badstuber im SPOX-Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung