DFB-Team

Öffentliches Training zum Auftakt

SID
Freitag, 04.06.2010 | 14:07 Uhr
Bundestrainer Joachim Löw öffnet für die Fans die Tore während der WM in Südafrika
© sid
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Kurz nach der Ankunft im WM-Quartier in Südafrika wird das DFB-Team ein öffentliches Training abhalten. Bislang ist nur diese eine öffentliche Einheit während der WM geplant.

Wenige Stunden nach ihrer Ankunft im WM-Quartier Velmore Grande nahe der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria wird die deutsche Nationalmannschaft am Montagnachmittag ein öffentliches Training abhalten. Gegen 16.30 Uhr präsentiert sich der Vize-Europameister vor allem den südafrikanischen Fans und auch anderen WM-Besuchern im Super Stadium in Atteridgeville, das 28.900 Zuschauer fasst.

Bislang ist vom DFB nur diese eine öffentliche Einheit während der WM-Endrunde geplant.

Die deutsche Mannschaft, die sich am späten Donnerstagabend nach dem 3:1 gegen Bosnien-Herzegowina in Frankfurt/Main in einen zweitägigen Heimaturlaub verabschiedet hat, trifft sich wieder am Sonntagnachmittag bis 16.30 Uhr im Sheraton-Hotel am Rhein-Main-Flughafen.

Um 20.30 Uhr startet der rund 60-köpfige DFB-Tross mit dem neuen Lufthansa-Flaggschiff Airbus 380 nach Johannesburg, wo die Mannschaft um 8.15 Uhr eintreffen soll. Anschließend geht es per Bus nach Silverton ins WM-Quartier. Am Dienstag stehen dann zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, zur Mittagszeit findet auch die erste Pressekonferenz des DFB-Teams in Südafrika statt.

Winterausrüstung im Gepäck

Bis zum Wochenende hatte die Vorhut des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die bereits seit Mitte Mai am Kap weilt, im bis zum Finale durchgebuchten Quartier alles akribisch vorbereitet.

Rund zehn Tonnen Gepäck wurden per Schiff oder Luftfracht ins WM-Quartier befördert worden, darunter eine luxuriöse Sauna für 15 Personen. Zudem wurde die Players-Lounge mit Computern, Heimkino, Tischkicker, Billard und Tischtennisplatten eingerichtet.

Im Gepäck befinden sich auch Winterjacken, Mützen und Handschuhe, da die Temperaturen in den Abendstunden bis null Grad sinken. Tagsüber wird es in der Gegend bis zu 20 Grad warm, aber mit Einbruch der Dunkelheit gegen 17.00 Uhr kühlt es sich empfindlich ab.

Besser als im WM-Jahr 2006

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung