Fussball

Torwart-Entscheidung erst nach CL-Finale

SID
Die große Frage: Wen nimmt DFB-Coach Joachim Löw mit zur WM 2010 in Südafrika
© Getty

Die Entscheidung über die Nummer eins in der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2010 wird erst nach dem Champions-League-Finale fallen. Das erklärte Bundestrainer Joachim Löw.

Bundestrainer Joachim Löw will die Entscheidung über die Nummer eins in der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2010 in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) erst nach dem Champions-League-Finale treffen.

Dies erklärte der 50-Jährige im "ZDF" nach dem 4:0-Erfolg von Double-Gewinner Bayern München im DFB-Pokal-Finale gegen Cup-Verteidiger Werder Bremen. Die Bayern bestreiten das Endspiel der Königsklasse am 22. Mai in Madrid gegen Inter Mailand.

Neuer ist der Favorit

Nach dem Ausfall des Leverkusener Torhüters Rene Adler ist der Stammkeeper-Posten bei der WM-Endrunde derzeit vakant. Löw hatte den Schalker Manuel Neuer, den Bremer Tim Wiese und den Münchner Jörg Butt als Torhüter in seinen 27-köpfigen vorläufigen WM-Kader berufen.

Als Favorit auf die Nummer eins gilt U-21-Europameister Neuer, der am vergangenen Donnerstag im Länderspiel gegen Malta in Aachen (3:0) zum Einsatz gekommen war.

Erst nach dem Champions-League-Finale in der spanischen Hauptstadt werden die sieben nominierten Bayern-Spieler zum deutschen WM-Aufgebot stoßen.

Jansen macht Fortschritte, Jansen Extraschichten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung