Freitag, 28.05.2010

DFB-Team

Köpke: "Es war eine ganz enge Entscheidung"

Der Torwarttrainer der Nationalmannschaft Andreas Köpke sagt, dass nur Kleinigkeiten die T-Frage entschieden haben: "Manuel Neuer hat eine super Saison bei Schalke gespielt."

Andreas Köpke (r.) mit seiner neuen Nummer eins Manuel Neuer
© sid
Andreas Köpke (r.) mit seiner neuen Nummer eins Manuel Neuer

Die Entscheidung über die Nummer Eins im deutschen Tor war für Bundestorwarttrainer Andreas Köpke sehr eng. Alle drei Torhüter hätten es verdient bei der WM zu spielen. Im Interview erzählt Köpke, wie die Torhüter die Entscheidung aufgenommen haben.

Frage: Warum hat Manuel Neuer das Rennen in der T-Frage gemacht?

Andreas Köpke: Grundsätzlich ist die Entscheidung für Manuel gefallen, weil er eine super Saison bei Schalke gespielt hat. Er ist Vizemeister geworden und im DFB-Pokal weit gekommen. Es waren Kleinigkeiten, die letztendlich für Manuel gesprochen haben. Es war eine ganz enge Entscheidung.

Frage: Wie haben Sie den Torhütern Ihre Entscheidung vermittelt?

Köpke: Ich habe mit jedem Einzelnen gesprochen. Tim Wiese und Jörg Butt haben die Entscheidung sehr sportlich aufgenommen. Es ist aber klar, dass sie die Enttäuschung erst einmal verkraften müssen.

Frage: Nach welchen Kriterien wurde entschieden, dass Tim Wiese als Nummer zwei und Jörg Butt als Nummer drei ins WM-Turnier gehen.

Die deutschen WM-Torhüter: Turek, Maier, Neuer
Der Kampf um die Nummer eins im deutschen Tor war immer hart. Die deutschen WM-Torhüter seit 1954
© Imago
1/16
Der Kampf um die Nummer eins im deutschen Tor war immer hart. Die deutschen WM-Torhüter seit 1954
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer.html
1934 stand Willibald Kreß im Tor, 1938 Rudolf Raftl. Das erste Bild gibt's aber von Toni Turek, dem WM-Keeper von 1954. In seinen Händen ein Bild der Helden von Bern
© Imago
2/16
1934 stand Willibald Kreß im Tor, 1938 Rudolf Raftl. Das erste Bild gibt's aber von Toni Turek, dem WM-Keeper von 1954. In seinen Händen ein Bild der Helden von Bern
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=2.html
Tureks Nachfolger war Fritz Herkenrath. Er stand 1958 in Schweden zwischen den Pfosten
© Imago
3/16
Tureks Nachfolger war Fritz Herkenrath. Er stand 1958 in Schweden zwischen den Pfosten
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=3.html
Bei der missglückten WM 1962 in Chile hütete Wolfgang Fahrian das deutsche Tor. Ob's an den Gartenhandschuhen lag?
© Imago
4/16
Bei der missglückten WM 1962 in Chile hütete Wolfgang Fahrian das deutsche Tor. Ob's an den Gartenhandschuhen lag?
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=4.html
Im Finale von Wembley 1966 musste Hans Tilkowski das umstrittenste Tor aller Zeiten hinnehmen
© Imago
5/16
Im Finale von Wembley 1966 musste Hans Tilkowski das umstrittenste Tor aller Zeiten hinnehmen
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=5.html
Sepp Maier ist der einzige deutsche Torhüter, der bei drei Weltmeisterschaften im Kasten stand. 1970 kassierte er im Jahrhundertspiel gegen Italien vier Stück
© Imago
6/16
Sepp Maier ist der einzige deutsche Torhüter, der bei drei Weltmeisterschaften im Kasten stand. 1970 kassierte er im Jahrhundertspiel gegen Italien vier Stück
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=6.html
1974 holte Maier in München an der Seite von Kapitän Franz Beckenbauer den WM-Titel
© Getty
7/16
1974 holte Maier in München an der Seite von Kapitän Franz Beckenbauer den WM-Titel
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=7.html
In Argentinien erlebte Maier mit der DFB-Elf eine der bittersten Stunden der Nationalmannschaftsgeschichte: das 2:3 gegen Österreich, die Schmach von Cordoba
© Imago
8/16
In Argentinien erlebte Maier mit der DFB-Elf eine der bittersten Stunden der Nationalmannschaftsgeschichte: das 2:3 gegen Österreich, die Schmach von Cordoba
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=8.html
Toni Schumacher hinterließ 1982 bei der WM in Spanien einen bleibenden Eindruck, als er den Franzosen Patrick Battiston niederstreckte
© Imago
9/16
Toni Schumacher hinterließ 1982 bei der WM in Spanien einen bleibenden Eindruck, als er den Franzosen Patrick Battiston niederstreckte
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=9.html
1986 bekam auch Diego Maradona die Kompromisslosigkeit von Schumacher zu spüren. Geholfen hat es nichts. Argentinien wurde trotzdem Weltmeister
© Imago
10/16
1986 bekam auch Diego Maradona die Kompromisslosigkeit von Schumacher zu spüren. Geholfen hat es nichts. Argentinien wurde trotzdem Weltmeister
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=10.html
Bodo Illgner wurde bei seiner ersten WM 1990 in Italien im Halbfinale zum Helden. Er hielt gegen Pearce, Waddle schoss drüber
© Getty
11/16
Bodo Illgner wurde bei seiner ersten WM 1990 in Italien im Halbfinale zum Helden. Er hielt gegen Pearce, Waddle schoss drüber
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=11.html
1994 konnte sich Illgner auch noch so lang machen. Den Kopfball von Letschkow konnte er nicht halten. Aus im Viertelfinale
© Getty
12/16
1994 konnte sich Illgner auch noch so lang machen. Den Kopfball von Letschkow konnte er nicht halten. Aus im Viertelfinale
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=12.html
Auch mit Andreas Köpke im Tor scheiterten die Deutschen bei der WM 1998 in Frankreich im Viertelfinale. Diesmal an Kroatien
© Getty
13/16
Auch mit Andreas Köpke im Tor scheiterten die Deutschen bei der WM 1998 in Frankreich im Viertelfinale. Diesmal an Kroatien
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=13.html
2002 führte der Titan Oliver Kahn Deutschland praktisch alleine ins Finale, wo er aber folgenschwer patzte
© Getty
14/16
2002 führte der Titan Oliver Kahn Deutschland praktisch alleine ins Finale, wo er aber folgenschwer patzte
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=14.html
Jens Lehmann durfte sich bei der Heim-WM 2006 nach zwei gehaltenen Elfmetern im Viertelfinale feiern lassen
© Getty
15/16
Jens Lehmann durfte sich bei der Heim-WM 2006 nach zwei gehaltenen Elfmetern im Viertelfinale feiern lassen
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=15.html
Bei der WM in Südafrika stand Manuel Neuer im Tor und führte das DFB-Team mit starken Leistungen auf Platz drei
© Getty
16/16
Bei der WM in Südafrika stand Manuel Neuer im Tor und führte das DFB-Team mit starken Leistungen auf Platz drei
/de/sport/diashows/deutschland-nationalmannschaft-wm-torhueter/turek-herkenrath-fahrian-tilkowski-maier-schumacher-illgner-koepke-kahn-lehmann-neuer,seite=16.html
 

Köpke: Ich muss betonen, dass alle drei Torhüter nach dem Ausfall von Rene Adler es verdient gehabt hätten, bei der WM zu spielen. Alle drei haben eine tolle Saison gespielt, Jörg Butt hat nicht zuletzt vor ein paar Tagen noch im Champions-League-Finale überzeugt. Aber wir mussten nun mal eine Entscheidung über die Reihenfolge treffen, die sehr schwierig war. Bei der WM können ja alle auf der Bank Platz nehmen, sodass die Nummer zwei und Nummer drei eigentlich keine Rolle spielt, wenn es um eine Einwechslung geht.

Frage: Was erwarten Sie von den beiden Ersatztorhütern bei der WM?

Köpke: Ich erwarte, dass sich die beiden voll reinhängen und im Training Druck auf Manuel ausüben. Sie müssen hundertprozentig fokussiert und allzeit bereit sein, falls etwas passiert. Jörg soll seine Ruhe und Gelassenheit rüberbringen und den jungen Spielern den Rücken stärken.

Frage: War Jörg Butt überhaupt ein Thema?

Köpke: Es war eine Entscheidung zwischen Manuel und Tim. Wenn wir einen Torhüter nachnominieren und ihn dann zur Nummer eins machen, dann hätten wir im Vorfeld einiges falsch gemacht.

Lahm Kapitän, Neuer Nummer eins


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.