DFB-Team

Fandel gegen schnelle Kempter-Rückkehr

SID
Montag, 22.03.2010 | 12:37 Uhr
DFB-Schiedsrichterchef Herbert Fandel ist gegen ein baldiges Comeback von Michael Kempter
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Herbert Fandel hält eine schnelle Rückkehr von Michael Kempter für falsch. "Es muss erst Zeit vergehen,dann kann man darüber befinden", so der designierte DFB-Schiedsrichterchef.

Der designierte neue DFB-Schiedsrichterchef Herbert Fandel hält nichts von einer schnellen Rückkehr von Referee Michael Kempter in die Bundesliga.

"Die Frage nach einer Rückkehr sollte man erst beantworten, wenn etwas Zeit vergangenen ist. Die Qualität ist ohne Frage da, aber es muss erst Zeit vergehen, dann kann man darüber befinden", sagte Fandel im Südwest-Fernsehen.

Letzter Kempter-Auftritt zum Rückrundenstart

Kempter hatte sein bisher letztes Bundesligaspiel vor dem Bekanntwerden der Affäre um ihn und Ex-Schiedsrichterbeobachter Manfred Amerell zum Rückrundenstart am 17. Januar beim 1:0 von Schalke 04 gegen den 1. FC Nürnberg geleitet. Hinter der Fortsetzung der Schiedsrichter-Karriere steht nach den aufgekommenen Vorwürfen gegen den Bankkaufmann aus Sauldorf ein Fragezeichen.

Ein kleines Fragezeichen steht auch noch hinter der Berufung Fandels zum neuen Vorsitzenden des DFB-Schiedsrichterausschusses. Der Konzertpianist aus Kyllburg soll ab der kommenden Bundesliga-Saison den in die Kritik geratenen Volker Roth beerben. Fandel knüpft dies aber an Bedingungen.

"Ich habe gesagt, dass ich Verantwortung übernehmen will. Und wenn jemand ein führendes Amt übernehmen will, dann hat er konkrete Vorstellungen", erklärte der EM-Schiedsrichter von 2008, der keine Einmischungen in seine zukünftige Arbeit dulden will: "Für mich ist wichtig, dass keine Verbandsinteressen, sondern nur der Sachverstand entschieden werden."

Fandel bricht Lanze für Zwanziger

Fandel nahm außerdem den wegen seines Krisenmanagements kritisierten DFB-Präsidenten Theo Zwanziger in Schutz und zeigte wenig Verständnis für die von Amerell-Anwalt Jürgen Langer angekündigte Klage gegen den DFB-Boss.

"Ich kann nicht verstehen, wie man einem Mann wie Theo Zwanziger - der so viel für den deutschen Fußball getan hat - so etwas antun kann."

Fandel hat zudem sein Konzept für die künftige Arbeit mit den Schiedsrichtern konkretisiert: "Die Schlüsselpositionen müssen mit hoher Fachkompetenz besetzt werden. Außerdem hat ein Schiedsrichter Anspruch darauf, von möglichst vielen Beobachtern gesehen zu werden, damit kein Abhängigkeitsverhältnis entsteht."

Weidenfeller von Löw enttäuscht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung