DFB-Team

Jogi Löw plant Höhentrainingslager

SID
Dienstag, 23.02.2010 | 19:09 Uhr
Joachim Löw ist seit 2004 beim DFB angestellt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die Fitness seiner 23 WM-Spieler stellt für Jogi Löw die wichtigste Komponente dar, um bei der WM zu bestehen. Daher plant der Bundestrainer vorab ein Höhenlager in Österreich.

Angesichts wechselnder Höhenlagen legt Fußball-Bundestrainer Joachim Löw besonderes Augenmerk auf eine minutiöse Vorbereitung für die WM-Endrunde in Südafrika und die Fitness der Nationalspieler.

"Die Vorbereitung wird für uns sehr wichtig sein. Wir wollen vor der Abreise nach Südafrika in Österreich in der Höhe trainieren", sagte Löw beim WM-Workshop in der südafrikanischen Spielerstadt Sun City am Dienstag. Das DFB-Team bezieht vom 21. Mai bis zum 2. Juni ein Trainingslager in Südtirol/Italien.

Sechs Spielorte liegen über 1500 Meter

Sechs von zehn WM-Spielorte liegen 1500 und mehr Meter über dem Meeresspiegel. Deutschlands Gruppenspiele in Durban gegen Australien am 13. und in Port Elizabeth am 18. Juni finden auf Meereshöhe statt, das letzte Gruppen-Duell mit Ghana am 23. Juni steigt im 1740 m hochgelegenen Johannesburg.

"Wir müssen physisch nicht härter trainieren, um mit den Höhenunterschieden klarzukommen. Aber die Spieler müssen eine gute Fitness-Basis haben, um sich an die Bedingungen zu adaptieren", sagte Löw weiter.

Noch 700.000 Tickets verfügbar

Unterdessen zeigten sich der Fußball-Weltverband FIFA und das nationale Organisationskomitee 107 Tage vor dem Turnierstart mit dem WM-Vorbereitungsstand hochzufrieden. "Wir liegen gut in der Zeit und sind voll im Plan", erklärte OK-Chef Danny Jordaan beim Workshop. Löw ist in Sun City in Begleitung von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff.

Auch dass es auf dem Markt noch eine Menge an Tickets gebe, könne die Veranstalter nicht beunruhigen. "Wir wissen, dass es noch eine große Nachfrage gibt", berichtete FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke. Rund 700.000 der angebotenen drei Millionen Karten stünden noch zur Verfügung, erklärte der Franzose.

Valcke sagte auch, dass die FIFA nicht darüber nachdenke, Freikarten zu verschenken. Es sei nach wie vor nur geplant, günstige Tickets für Fußball-Fans aus dem Gastgeberland anzubieten. Dies Karten kosten umgerechnet zwischen 13 und 100 Euro.

Ralf Minge ist neuer Trainer der U-20-Junioren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung