Cacau stürmt gegen Finnland von Beginn an

SID
Dienstag, 13.10.2009 | 14:21 Uhr
Ihm winkt ein Platz in der Startelf: Stürmer Cacau vom VfB Stuttgart
© sid
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bundestrainer Joachim Löw plant im WM-Quali-Spiel gegen Finnland am Mittwoch (17.45 Uhr im LIVE-TICKER) einige personelle Veränderungen. So steht Stürmer Cacau erstmals in der Anfangself der DFB-Auswahl.

Das abschließende WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft steht im Zeichen einiger Experimente.

Bundestrainer Joachim Löw hat vor der Partie am Mittwoch in Hamburg gegen Finnland bereits Veränderungen im Gegensatz zum 1:0-Erfolg in Russland angekündigt.

So erhält der Hoffenheimer Andreas Beck auf der rechten Verteidiger-Position eine Bewährungschance von Beginn an, zudem steht Arne Friedrich in der Innenverteidigung.

Im Mittelfeld hat sich Löw auf den Einsatz des Hamburger Lokalmatadors Piotr Trochowski und auf Thomas Hitzlsperger festgelegt. Zudem steht der Stuttgarter Angreifer Cacau erstmals in der Anfangself.

Adler hütet erneut das Tor

Im Tor bleibt indes wie geplant der Leverkusener Rene Adler.

In der Viererabwehrkette werden aller Voraussicht nach neben Beck und Friedrich die etablierten Per Mertesacker und Philipp Lahm spielen. Offen ist noch, ob Löw wie zuletzt im 4-2-3-1-System agieren lässt oder auf eine 4-4-2-Taktik baut.

Dies ist gegen die Finnen jedoch die wahrscheinlichere Variante.

Bastian Schweinsteiger, Kapitän Michael Ballack, Hitzlsperger, der sein 50. Länderspiel absolvieren wird, und Trochowski bilden in diesem System das Mittelfeld.

Löw kündigte bereits an, dass Ballack nur eine Halbzeit spielen wird und danach vom Wolfsburger Christian Gentner ersetzt wird.

Im Angriff darf sich neben Cacau wohl der Münchner Mario Gomez versuchen. Für Top-Torjäger Miroslav Klose bliebe deshalb zunächst nur die Ersatzbank.

DFB-PK in Hamburg: "Müller hat wahnsinnige Fähigkeiten"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung