Löw: "Müller hat wahnsinnig gute Fähigkeiten"

SID
Dienstag, 13.10.2009 | 13:39 Uhr
Thomas Müller schaffte in dieser Saison beim FC Bayern München den Durchbruch
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Bundesliga
SoJetzt
Schau dir jetzt die Nordderby-Highlights an!
J2 League
Live
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Beim letzten WM-Qualifikationsspiel in Hamburg gegen Finnland (Mi., 17.45 Uhr im LIVE-TICKER) wird Joachim Löw die Mannschaft gehörig umkrempeln. Aber der Blick des Bundestrainers geht schon viel weiter: So erklärte er auf der Pressekonferenz des DFB in Hamburg, dass Bayern-Youngster Thomas Müller bald zum Kader gehören werde und die Tür für den Geschmähten Torsten Frings noch nicht zu sei.

Gegen Finnland werden Lokalmatador Piotr Trochowski und der Hoffenheimer Andy Beck in der Anfangsformation stehen. Auch die beiden Stuttgarter Thomas Hitzlsperger und Cacau werden von Beginn an spielen.

Aber der Blick des Bundestrainers geht schon viel weiter: Auf der Pressekonferenz erklärte Löw, dass Shooting-Star Thomas Müller vom FC Bayern München schon vor dem Russland-Spiel kurz vor der Nominierung stand.

Im Hinblick auf die Kadernominierung für die WM-Endrunde sei der Zug auch für den zuletzt nicht berücksichtigten Torsten Frings von Werder Bremen noch nicht abgefahren.

Hier gibt es die Pressekonferenz des DFB zum Nachlesen

13.21 Uhr: Das war die letzte Frage für Cacau. Harald Stenger bespricht mit den Journalisten noch einige organisatorische Hinweise und verabschiedet sich. Das war es dann auch von uns hier im LIVE-TICKER. Danke, dass Ihr dabei wart!

13.20 Uhr: Frage, ob man ihn in Brasilien kennt. Cacau: "In Fußball-Kreisen bin ich bekannt. Ich habe Brasilien als ein Unbekannter verlassen, aber durch meine Erfolge mit dem VfB wurde ich ein bisschen bekannt, jetzt mit der Nationalmannschaft hat das zugenommen. Aber ich kann in Brasilien immer noch unerkannt durch die Stadt laufen."

13.18 Uhr: Frage nach Mario Gomez und ob er ihm beim VfB Stuttgart fehlt. Cacau: "Wir haben sehr gut harmoniert und sehr erfolgreiche Zeiten gehabt. Es braucht jetzt eine Zeit, bis sich das neu einspielt. Ich habe nun einen neuen Sturmpartner und wir haben gerade eine schwierige Phase, deshalb wird das noch dauern. Mit Mario habe ich mich fast blind verstanden. Jetzt muss jeder mit seiner neuen Situation zurechtkommen."

13.17 Uhr: Frage nach seinen Chancen auf die WM. Cacau: "Ich sehe gute Chancen für mich. Ich muss mich weiter in der Bundesliga beweisen."

13.15 Uhr: Frage nach dem Klima in der Mannschaft und nach Löw. Cacau: "Ich bin sehr gut in der Nationalmannschaft aufgenommen worden. Viele Spieler kenne ich schon aus der Bundesliga. Joachim Löw lässt sehr gezielt für die jeweilige Position trainieren. So etwas habe ich vorher nicht so intensiv gekannt."

13.14 Uhr: Cacau zur Reaktion seiner Familie, dass er jetzt für Deutschland spielt: "Meine Mutter hat geweint und die haben sich alle riesig für mich gefreut.

13.12 Uhr: Erste Frage gleich mal zum Rassismusproblem. "Ich hatte in Deutschland noch nie Probleme, egal wo ich gespielt habe. Die Reaktionen waren eher positiv."

13.10 Uhr: Jetzt kommt der Stuttgarter Stürmer Cacau.

13.07 Uhr: Das war's von Joachim Löw.

13.04 Uhr: Frage eines englischen Reporters über den Druck als Favorit. Löw: "Deutschland gehört immer zu den Favoriten. Das belastet uns nicht sehr. Mich hat überrascht, dass Nationen wie Frankreich oder Portugal jetzt Probleme in der Qualifikation haben. Ich glaube, dass einer der ganz großen Favoriten in den Playoffs scheitern wird."

13.02 Uhr: Unser Mann vor Ort Stefan Rommel fragt nach Torsten Frings. "Er war jetzt etwas weg von der Mannschaft, aber ich schätze ihn sehr. Bei ihm lege ich aber die Messlatte, was die körperliche Fitness angeht, sehr hoch an, weil er davon lebt. Er war jetzt doch häufiger verletzt. Jetzt spielt er wieder regelmäßig, bei ihm weiß ich, dass er viel Erfahrung hat, er muss mir aber zeigen, dass er körperlich in der Lage ist, das durchzuziehen. Ich sehe im Moment andere Spieler vor ihm, aber er ist nicht abgeschrieben."

12.59 Uhr: Frage nach Tasci, Khedira und Hitzlsperger. Löw: "Tasci und Khedira wären normalerweise eingeladen gewesen, sind aber leider verletzt. Ihre Absagen haben uns weh getan. Beide gehören weiterhin bei uns dazu. Hitzlsperger macht sein 50. Länderspiel, ich setze selbstverständlich weiter auf ihn. Auch wenn er in dieser Saison noch nicht ganz so überzeugend war, wie vorher."

12.56 Uhr: Frage nach Jansen und Boateng. Löw: "Jansen zählt auf jeden Fall zu unserem Kader. Er ist immer eine gute Alternative als Linksfuß auf der linken Seite. Wenn er fit ist, hat er viel Zug und Tempo. Boateng wird ab jetzt zu unserem Kader gehören, wenn er seine Leistung in der Bundesliga weiter bringt. Man sollte mit ihm auch nach der Gelb-Roten Karte fair umgehen. Er stand unter großem Druck, hat seine Sache bis auf zwei Fouls, die nicht unbedingt hätten sein müssen, gut gemacht. Ich sehe ein unglaubliches Potenzial bei ihm. Er ist ein kommender Mann bei uns."

12.53 Uhr: Frage nach einem 30-Mann-Kader, in dem noch drei Plätze frei sind. Löw: "Ich spreche immer von 30 Feldspielern. Wir haben im September gesagt, dass wir einen kleinen Schnitt machen und haben dann den Kader etwas verkleinert, um die Spieler gezielter beobachten zu können. In den verbleibenden Spielen ist es für mich wichtig, einige Spieler zu testen. Hansi Flick und ich hatten uns ernsthaft überlegt, vor dem Russland-Spiel den Müller von Bayern zu nominieren, weil der wahnsinnig gute Fähigkeiten hat."

12.52 Uhr: Frage nach Cacau. Löw: "Cacau hat in allen Trainingseinheiten einen guten Eindruck gemacht, ist sehr schnell und beweglich und unheimlich engagiert. Er ist ein Typ wie Özil und Podolski. Er sucht immer das Spiel nach vorne. Er ist technisch gut und kann den Ball gut verarbeiten. Er muss aber noch mehr Torgefahr ausstrahlen."

12.50 Uhr: Frage nach der Offensive. Löw: "Wir beginnen mindestens mit zwei, vielleicht sogar mit drei Spitzen. Die Finnen versuchen, dem Gegner den Rhythmus zu nehmen, das Spiel zu zerstören, ihm auf die Nerven zu gehen. Wenn wir nicht von Beginn an agieren, wird es ein langsames Spiel. Alle müssen sich viel bewegen, in die Spitze gehen und die Finnen verwirren."

12.49 Uhr: Frage, wer im Tor stehen wird. Löw: "Rene Adler steht im Tor. Dann bekommen Wiese und Neuer ihre Chance. Enke ist dieses Jahr nicht mehr geplant."

12.46 Uhr: Frage, wie er mit seiner Popularität umgeht. Löw: "Als Nationaltrainer ist man natürlich sehr populär, man steht im Fokus. Aber man sieht sich auch vielen Kritikern gegenüber. Vor einigen Wochen hat man noch über die Nominierungen diskutiert. Wir ziehen unseren Plan durch, unabhängig davon, was geschrieben wird. Mein positivstes Gefühl ist, dass wir es geschafft haben, junge Spieler zu integrieren. Özil, Beck, Marin, Boateng, Khedira und die jungen Torhüter geben mir Hoffnung für die kommenden Jahre."

12.44 Uhr: Löw: "Die Art und Weise wie wir in Russland gewonnen haben, hat mir sehr gut gefallen. Wir hatten den Mut, das Spiel mitzugestalten und Tore zu erzielen. Jetzt müssen wir die Konzentration hochfahren."

12.43 Uhr: Fragen nach einem Angebot des türkischen Verbandes und zu Trochowski. Löw: "Bei mir sind keine Angebote eingegangen. Ich bin zwar ein Kenner der türkischen Szene und ich weiß, dass jetzt jeden Tag andere Namen gehandelt werden. Das ist für mich kein Thema, ich mache mir da überhaupt keine Gedanken, weil wir jetzt noch ein wichtiges Quali-Spiel vor uns haben. Trochowski wird von Anfang an spielen."

12.42 Uhr: Löw: "Michael Ballack wird vielleicht nur eine Halbzeit oder 60 Minuten spielen. Es stehen mit den Klubs schwere Aufgaben an. Christian Gentner wird Ballack dann ersetzen."

12.40 Uhr: Löw: "Jetzt beginnt die WM-Vorbereitung, die Spieler können zeigen, dass sie für so ein Turnier bereit sind. Andreas Beck wird als offensivorientierter Außenverteidiger beginnen. Im Zentrum spielt Arne Friedrich. Hitzlsperger beginnt im defensiven Mittelfeld. Cacau wird von Beginn an stürmen."

12.39 Uhr: Löw: "Das Spiel soll Spaß machen, aber wir können allen zusichern, dass wir das Spiel ernsthaft angehen. Selbstverständlich wollen wir die Qualifikation ohne Niederlage beenden. Die Mannschaft wird die richtige Einstellung finden. Unsere Maxime: Von Anfang an agieren."

12.38 Uhr: Löw: "Ich möchte mich bei den Fans für den emotionalen Empfang bedanken. Es war eine tolle Atmosphäre, man hat gespürt, dass die Leute an dem Spiel in Russland teilnahmen. In Hamburg gibt es ein begeisterungsfähiges Publikum. Wir freuen uns auf das Spiel."

12.37 Uhr: Jetzt aber! Löw schenkt sich Kaffee ein. Zu den wichtigen Themen...

12.36 Uhr: Löw bedankt sich nicht nur, sondern schenkt dem Mann auch noch ein Trikot.

12.35 Uhr: Jo, erst mal spricht ein Vertreter des "offiziellen Pflegeausrüsters der Nationalmannschaft" und verteilt Reisesets. Löw bedankt sich artig.

12.34 Uhr: Los geht's. Harald Stenger leitet ein.

12.28 Uhr: Die Journalisten sind bereits versammelt. Es ist angerichtet.

12.22 Uhr: Löw hat angekündigt, gegen die Finnen das ein oder andere Experiment zu wagen. Vielleicht erfahren wir gleich mehr dazu.

12.17 Uhr: Kehren Torsten Frings und Stefan Kießling zurück in die Nationalmannschaft? In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung hat Löw den beiden Hoffnung gemacht: "Wir haben jetzt einen 30er Kader, zu dem Kießling und Frings gehören. Ich traue beiden die WM zu."

12.15 Uhr: Herzlich willkommen zur PK der Nationalmannschaft in Hamburg. Wir erwarten gleich Bundestrainer Joachim Löw und Stürmer Cacau vom VfB Stuttgart.

Die Pressekonferenz vom Montag zum Nachlesen

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung