Terim: "Mesut Özil soll die Wahrheit sagen"

Von SPOX
Mittwoch, 05.11.2008 | 14:05 Uhr
DFB-Team, Mesut Özil, Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der Trainer der türkischen Nationalmannschaft, Fatih Terim, kritisiert Mesut Özil in einem Interview scharf. Hintergrund: Der Deutsch-Türke entschied sich nicht schnell genug, für welche Nationalmannschaft er in Zukunft spielen will.

Neuer Zoff um Mesut Özil: Als ob der Bremer Jungstar nach der 0:3-Klatsche seines Klubs gegen Panathinaikos Athen nicht schon genug Ärger hätte, sorgt jetzt der Trainer der türkischen Nationalmannschaft, Fatih Terim, für neuen Wirbel.

Terim macht Özil in einem Interview mit der "Sport-Bild" schwere Vorwürfe. "Er hat angeblich gesagt, dass die Türkei sich nie für ihn interessiert hat. Und da soll er die Wahrheit sagen!"

Türkei schon länger hinter Özil her

"Ich habe Aktenordner über ihn, mit allen Beobachtungen über ihn, Gesprächen, die meine Jugendtrainer mit ihm oder seinem Vater Mustafa geführt haben", so Terim weiter.

Der türkische Verband hatte sich Anfang Oktober stark um den Deutsch-Türken bemüht. Der Bremer sollte davon überzeugt werden, in Zukunft für die türkische Nationalmannschaft aufzulaufen.

Wie entscheidet sich Mesut Özil? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Terim: "Um das türkische Nationaltrikot wird nicht gefeilscht"

Özil, der theoretisch noch für beide Länder spielen könnte, hatte sich nach langem Zögern schließlich für Deutschland entschieden. Besonders die Art und Weise, wie Özil mit dem türkischen Verband umgegangen ist, stößt Terim jetzt auf.

"Er will in die A-Mannschaft, sonst nichts. Aber wir lassen nicht mit uns handeln nach dem Motto: Wenn ihr mich für das A-Team nominiert, ist es okay, wenn für eine Jugendmannschaft, dann komme ich nicht. Um das türkische Nationaltrikot wird nicht gefeilscht."

Özils Hinhaltetaktik regt Terim auf

"Diese Spieler, ob nun Mesut und andere, versuchen sich einen Vorteil zu verschaffen für den Fall, dass sie sich für die Türkei entscheiden", äußerte Terim sein Unverständnis für die Hinhaltetaktik Özils.

"Sie sagen: Okay, ich komme. Aber nur zu offiziellen Länderspielen, und nicht zu Testspielen. Das macht es uns Trainern einfach schwer zu arbeiten", kritisierte Terim den 20-Jährigen.

Der türkische Trainer äußerte aber auch Verständnis dafür, dass sich Özil für Deutschland entschieden hat. "Ich respektiere das und kann es sogar verstehen, schließlich ist Mesut hier geboren, hat seine Familie, seine Freunde, alles hier."

Spielberichte, Interviews und Diashows: Alles rund um das DFB-Team

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung