FC Bayern mit einem Bein im Halbfinale

Von Für SPOX in Marseille: Thomas Gaber
Mittwoch, 28.03.2012 | 22:42 Uhr
Mario Gomez (l.) und Franck Ribery feiern nach dem Führungstreffer kurz vor der Pause
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Der FC Bayern München hat sich eine glänzende Ausgangsposition für ein mögliches Halbfinale in der Champions League gegen Real Madrid geschaffen. Bei Olympique Marseille gewannen die Bayern im Viertelfinal-Hinspiel mit 2:0 (1:0).

Vor 31.638 Zuschauern im nicht ausverkauften Stade Velodrome erzielte Mario Gomez mit seinem elften Saisontor in der Königsklasse das Führungstor (44.), Arjen Robben legte in der 69. Minute nach.

Damit dürfte das Rückspiel am kommenden Dienstag für die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes nur noch Formsache sein.

In München müssen die Bayern auf Bastian Schweinsteiger verzichten, der seine dritte Gelbe Karte sah. OM wird im Rückspiel der ebenfalls gelbgesperrte Diarra fehlen.

Reaktionen:

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern)...

...über das Spiel: "Es ist auf jeden Fall ein gutes Ergebnis. Wir können uns aber noch nicht sicher sein, denn Marseille hat auch in Dortmund drei Tore gemacht. Vor daher ist noch nichts entschieden."

...über seine Gelbe Karte: "Mich ärgert es, dass der Schiedsrichter heute relativ schnell Gelbe Karten gezückt hat. Ich habe auch meine dritte gesehen. Und ich brauche eigentlich Spielpraxis."

...über den Verdacht, die Gelbe Karte provoziert zu haben: "Das kann man sich so denken, aber bin mir noch nicht so sicher, dass wir uns für das Halbfinale qualifizieren. Für mich ist es so, dass ich viele Spiele verpasst habe wegen der Verletzung. Ich hätte das eine Spiel gerne noch mitgemacht. Jetzt bin ich gesperrt. Es war mein erstes Foul im Spiel. Ich habe den Schiedsrichter gefragt, warum er mir gleich die Gelbe Karte gibt. Er hat gesagt, er sei nicht perfekt. Es ist ein bisschen unglücklich gelaufen."

Mario Gomez (Bayern München): "Wir haben sehr gut dagegengehalten. Aber das war das Champions-League-Viertelfinale und kein Spaziergang. Wir haben letztlich verdient gewonnen und hätten am Ende noch mehr Tore erzielen können", so Torschütze Gomez.

Franck Ribery (FC Bayern)...

...über das Spiel: "Das ist sehr wichtig für uns. Wir haben sehr gut gespielt heute. Wir wissen, dass für Marseille die Situation sehr schwer ist. Deswegen ist es gut für uns."

...über die Ausgangsposition fürs Rückspiel: "Das ist eine sehr gute Situation für uns. Aber wir müssen uns sehr konzentrieren, wir müssen seriös und diszipliniert spielen."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Die Bayern in der zu erwartenden Aufstellung mit Lahm auf rechts und Alaba auf links. Schweinsteiger sitzt auf der Bank. Petersen und Usami fehlen im 18-Mann-Kader.

Bei OM vertritt der Brasilianer Andrade, Marseilles etatmäßige Nummer drei, den gesperrten Stammkeeper Mandanda. Die angeschlagenen Ayew und Remy sind fit. Innenverteidiger Diawara (Kreuzbandriss) wird durch N'Koulou ersetzt.

Die OM-Fans ließen ihrem Ärger über die schlechten Leistungen ihrer Mannschaft in den letzten Wochen vor dem Anpfiff freien Lauf. "Deschamps und deine Spieler, verpisst Euch", stand auf einem Banner.

7.: Erste Ecke für OM: Fanni kommt frei aus sieben Metern zum Kopfball, Neuer und Badstuber retten in Co-Produktion auf der Linie. Den Nachschuss setzt Remy ans Außennetz.

42.: Remy zieht aus knapp 13 Metern von halbrechts ab aufs kurze Eck. Neuer ist rechtzeitig unten und packt zu.

44., 0:1, Gomez: Lahm gewinnt hinten einen wichtigen Zweikampf, spielt dann in den Lauf von Robben und der mit einem super Pass auf Gomez in die Spitze. Gomez hält aus 23 Metern zentral drauf und Andrade sieht nicht gut aus, lässt den Ball über die Handschuh rutschen, von wo er ins Netz springt. 11. CL-Tor für Gomez in dieser Saison.

55.: Müller geht rechts zur Grundlinie durch und legt den Ball flach an auf den Elferpunkt. Gomez völlig frei, Rechtsschuss, Andrade pariert mit dem Fuß.

57.: Flanke OM von rechts, Ayew steigt in der Mitte höher als Badstuber, doch Neuer entschärft den scharfen, aber zentral platzierten Kopfball.

59.: Valbuena schickt Remy, Boateng ist aber auf der 16er-Linie eher am Ball. Boateng vertändelt die Kugel, Remy steht blank vor Neuer, doch der reagiert mit einem starken Reflex.

69., 0:2, Robben: Jetzt ging's mal schnell. Doppelpass Robben/Müller im 16er. Robben steht frei vor Andrade, der gar nicht richtig rauskommt, und schiebt den Ball von rechts aus kurzer Distanz überlegt ins lange Eck.

Fazit: Der FC Bayern war nicht furchteinflößend gut, stand aber in der Defensive sicher und schoss zwei Tore. Das Halbfinale gegen Real Madrid ist so gut wie gebucht.

Der Star des Spiels: Arjen Robben. Der Niederländer hatte nicht viele gefährliche Offensivszenen, war aber in den entscheidenden Momenten präsent. Auf Robbens Konto gehen ein Tor und eine Vorlage, zudem gewann er 58 seiner Zweikämpfe und half viel in der Defensive aus.

Der Flop des Spiels: Elinton Andrade. OM-Coach Deschamps' Entscheidung, die Nummer drei ins Tor zu stellen, war ein Griff ins Klo. Bei zwei, drei Flanken war er unsicher, verursachte eine alberne Ecke, weil er den Ball nicht stoppen konnte und die Slapstick-Einlage bei Gomez' Tor brachte OM auf die Verliererstraße. Auch beim 0:2 mit einem eigenartigen Versuch, als er auf der Linie klebte, statt gegen Robben zumindest noch den Winkel zu verkürzen.

Der Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo. Der Spanier lag bei der Zweikampfbewertung oft daneben. Deutliche Rempler wurden nicht als Foul geahndet, harmlose Vergehen dagegen abgepfiffen. Die Gelbe Karte für Lahm war lächerlich - ein Kapitän darf auch mal das energische Gespräch mit dem Referee suchen. Zudem hätte M'Bia für seinen Ellbogencheck gegen Gomez (64.) vom Platz gestellt werden müssen.

Analyse: Die Bayern gingen das Spiel eher verhalten an. Ballbesitz ging vor Risiko, obwohl OM in den ersten 20 Minuten zwischen der Viererkette und dem defensiven Mittelfeld unglaublich viel Platz ließ. Teilweise hatte der Ball führende Bayern-Spieler selbst in der OM-Hälfte im Umkreis von zehn Metern keinen Gegenspieler.

Im Mittelfeld ging Marseille beherzt in die Zweikämpfe, der Korridor 30 Meter vor dem eigenen Tor war aber permanent verwaist. Dennoch schafften es die Bayern nicht, Druck aufzubauen, auch weil sich insbesondere Kroos und Gustavo enorm viele Fehlpässe leisteten. Zudem fehlte vor dem OM-Tor die letzte Konsequenz. Ribery wirkte bei seiner Rückkehr ins Stade Velodrome gehemmt; verstärkt durch das gellende Pfeifkonzert bei jedem seiner Ballkontakte. Die Folge: nur drei Torschüsse der Bayern in Hälfte eins, zwei aus der Distanz.

Benote die Bayern-Spieler!

Marseille setzte häufiger vielversprechend zu Kontern an, meistens mit langen Diagonalbällen auf die Flügelspieler Ayew und Amalfitano. Valbuena zog im Mittelfeld die Fäden und konnte sich immer wieder auch gegen zwei Bayernspieler elegant befreien. Allerdings spielte auch OM viele unsaubere Bälle, sodass die erste Halbzeit ein vergleichsweise schlechtes Champions-League-Niveau hatte.

Begünstigt vom glücklichen Führungstor ließen es die Bayern nach der Pause ruhig angehen und zogen sich etwas zurück. OM versuchte es mit wütenden, wenig durchdachten Angriffen, kam aber vor allem nach hohen Bällen zu einigen Kopfballmöglichkeiten.

Die Angriffsbemühungen der Münchner blieben größtenteils fahrig, der schwache Kroos wurde nach seiner Fehlpassorgie nach knapp einer Stunde vom Feld genommen. Robbens 2:0 nach einer klasse Kombination sorgte dann aber endgültig für Ruhe, die restlichen 20 Minuten spielten die Bayern souverän runter.

Die Bayern konnten nicht an die starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, stehen aber dennoch mit einem Bein im Halbfinale, weil Olympique Marseille nicht das Niveau hat, um einen durchschnittlichen FC Bayern ernsthaft zu gefährden. Die wenigen OM-Chancen entschärfte ein aufmerksamer Neuer, auch die Viererkette des FCB machte einen guten Job.

Marseille - Bayern: Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung