Liverpool - Roma 5:2, Stimmen: "Wir sind nicht Barcelona! Uns wird das nicht passieren!"

Von SPOX
Dienstag, 24.04.2018 | 23:23 Uhr
Jürgen Klopp könnte mit Liverpool sein zweites CL-Finale erreichen.
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Jürgen Klopp glaubt nach der 5:2-Gala des FC Liverpool gegen den AS Rom im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals nicht an ein ähnliches Debakel wie das des FC Barcelona im Viertelfinale.

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool) über ...

... das Spiel: "Na klar trüben die letzten zehn Minuten die Laune. Wenn man so ein Spiel macht und den Gegner bis auf die Schlussminuten beherrscht, ist das außergewöhnlich. Wir waren anfangs von ihrem System überrascht, aber wir konnten uns relativ schnell justieren. Dann hat alles gepasst und wir können noch mehr Tore machen. Und dann machen sie aus einer Chance ein Tor. Dann gibt Felix Brych einen Elfmeter, der keiner war. Das hilft uns auch nicht wahnsinnig weiter. Rom muss gegen uns gewinnen. Und wir sind nicht Barcelona. Wir haben die Champions League nicht schon 13 Mal gewonnen. Uns wird das nicht passieren. Wir hätten auch ein 7:4 genommen. 5:2 ist ein fantastisches Ergebnis. Das Spiel war super."

... die Verletzung von Alex Oxlade-Chamberlain: "Die eigentliche Katastrophe heute ist, dass wir Oxlade-Chamberlain verlieren. Es sieht gar nicht gut aus. Wenn die Ärzte schon ohne Untersuchung sagen, dass es etwas Schlimmes ist, ist das meistens kein gutes Zeichen."

... Mohamed Salah: "Das erste Tor, das er in den Winkel schießt, hat er nicht von mir gelernt. Seine Laufwege waren sehr gut, aber die Laufwege von allen Jungs sind genial. Wie Bobby Firmino den Ball vor dem zweiten Tor mitnimmt, wie Salah kreuzt - das ist einfach perfekter Fußball."

Eusebio Di Francesco (Trainer AS Rom): "Wir haben gut angefangen, aber dann den Kopf verloren. Die Reaktion der Mannschaft am Ende war gut, das hält den Glauben ans Comeback am Leben. Das Rückspiel wird nicht so laufen wie gegen Barcelona, es wird ein harter Kampf, aber wir glauben an unsere Chance und werden bis zum Ende alles geben."

Loris Karius (Torhüter FC Liverpool) über ...

... das Spiel: "Vor dem Spiel hätten wir es wahrscheinlich genommen. Jetzt fällt es schwer, sich darüber zu freuen, weil die zwei Tore am Ende unnötig waren. Trotzdem ist es ein richtig gutes Ergebnis und man darf es nicht zu schlecht reden, aber es hat natürlich einen faden Beigeschmack."

... die Ausgangssituation: "Wir sind noch nicht durch. Rom ist heimstark und wir wissen, dass sie gegen Barcelona einen solchen Rückstand gedreht haben. Vielleicht ist es eine gute Sache, dass wir im Viertelfinale gesehen haben, dass es noch so laufen kann."

... die Fans: "Die Stimmung ist immer etwas Besonderes, deswegen wussten wir, dass die Fans uns wieder klasse unterstützen werden. Sie werden auch wieder zahlreich mit nach Rom reisen."

Jordan Henderson (Kapitän FC Liverpool): "Wir sind enttäuscht wegen der zwei Gegentore, denn bis dahin hatten wir das Spiel unter Kontrolle. Auf der anderen Seite: Wir haben gut gespielt, das Spiel gewonnen und gehen mit einer Drei-Tore-Führung ins Rückspiel."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung