Fussball

FC Bayern gegen Real Madrid, Hinspiel live: Datum, TV, Livestream

Von SPOX
Dienstag, 24.04.2018 | 19:19 Uhr
Am Mittwoch steigt in der Allianz Arena das Hinspiel zwischen Real Madrid und dem FC Bayern.
© getty

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf Real Madrid. Hier gibt es alle Infos zur Übertragung im TV, Livestreams im Internet und zu den Terminen der Duelle.

Das Aufeinandertreffen der beiden internationalen Schwergewichte in einer K.o-Runde der Champions League ist mittlerweile zu einem echten Evergreen geworden. Zum vierten Mal in sechs Jahren duellieren sich Real und die Bayern in der K.o.-Phase der Königsklasse.

Wann findet das Hinspiel zwischen dem FC Bayern und Real Madrid statt?

Das Hinspiel steigt am Mittwoch (25. April) in der Münchener Allianz Arena. Anstoß ist um 20.45 Uhr. Das Rückspiel findet am Dienstag, dem 01.05. in Madrid statt.

Wo kann ich Bayern gegen Real live verfolgen?

Die Partie wird im Free-TV im ZDF übertragen sowie im Pay-TV bei Sky. Beide Sender haben zusätzlich einen Livestream im Internet im Angebot (ARD-Livestream / Sky Go).

FC Bayern gegen Real Madrid: Das Champions-League-Halbfinale im Liveticker

Wie immer bietet SPOX auch zu diesem Spiel einen Liveticker an. Den entsprechenden Link findet ihr hier.

Schiedsrichter für Bayern vs. Real steht fest

Am Montag gab die UEFA bekannt, dass Björn Kuipers das Hinspiel zwischen dem FC Bayern und Real Madrid leiten wird. Alle weiteren Infos dazu gibt es hier.

Bayern gegen Real - Die Ausgangslage

Während Real in dieser Champions-League-Saison mit Juventus Turin und Paris Saint-Germain zwei Hochkaräter ausgeschaltet hat, hatte der FC Bayern bis zum Halbfinale mit Besiktas und dem FC Sevilla vergleichsweise leichte Aufgaben.

Gerade im Hinblick auf den schwachen Saisonstart der Madrilenen und der verpassten Meisterschaft haben sie in der Königsklasse gezeigt, dass sie da sind, wenn es darauf ankommt.

Die Bayern sind bereits Meister und können vor den wichtigsten Spielen der Saison ihr Kräfte schonen.

FC Bayern gegen Real Madrid: Tickets für das Hinspiel

International sind bei der Allianz Arena 70.000 Zuschauer zugelassen. Wie die Bayern auf ihrer Homepage mitteilen, ist das Spiel gegen Real Madrid bereits überbucht.

Spielt Cristiano Ronaldo gegen FC Bayern?

Bei Real Madrid sind voraussichtlich alle Stars dabei, auch Cristiano Ronaldo. CR7 traf bisher in jedem Champions-League-Spiel in der Saison 2017/18.

Insgesamt hat der Portugiese damit in zehn Einsätzen 15 Tore erzielt und zwei weitere Treffer vorbereitet.

Ronaldos Statistiken in der Saison 2017/18

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Primera Division25245
Champions League10152
FIFA Klub-WM22-

Die letzten sechs Duelle zwischen Bayern München und Real Madrid

JahrWettbewerbRundeHeimAuswärtsErgebnis
2017Champions LeagueHalbfinaleReal MadridFC Bayern4:2 n.V.
2017Champions LeagueHalbfinaleFC BayernReal Madrid1:2
2014Champions LeagueHalbfinaleFC BayernReal Madrid0:4
2014Champions LeagueHalbfinaleReal MadridFC Bayern1:0
2012Champions LeagueHalbfinaleReal MadridFC Bayern1:3 i.E.
2012Champions LeagueHalbfinaleFC BayernReal Madrid2:1

Real Madrid: Die Stimmen vor dem Spiel

Ex-Münchener Toni Kroos sprach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel über den FC Bayern und Real Madrid. Toni Kroos über ...

  • die Form der Bayern: "Ich glaube, dass die Bayern ein bisschen besser in Form sind als im letzten Jahr. Sie haben weniger Verletzte, sie sind topfit und spielen unter Jupp Heynckes als Mannschaft homogener. Ich habe das Gefühl, dass eine gute Stimmung in der Mannschaft und im Verein ist. Aber wir sind da, um das zu ändern."
  • über die Saison von Real Madrid: "Es ist unsere letzte Chance in dieser Saison. Es ist eigentlich unmöglich, den Titel drei Mal in Folge zu gewinnen. Wir hatten Paris im Achtelfinale und Juventus im Viertelfinale, wir gehen nicht den einfachsten Weg. Wir hoffen, dass es trotzdem gut für uns ausgeht."

Im Anschluss stellte sich Zinedine Zidane den Fragen der Journalisten. Real Madrids Trainer über ...

  • die Ausgangslage: "Es ist gibt keinen Favoriten. Es spielt keine Rolle, was in der Vergangenheit passiert ist. Das Gute ist, dass wir im Halbfinale stehen und wir wollen weiterkommen. Wir wissen, dass wir ans Maximum gehen müssen und vielleicht auch einiges durchmachen werden. Aber so ist Fußball."
  • James Rodriguez: "Ich wollte James nicht gehen lassen. Der Spieler wollte häufiger spielen, das verstehe ich auch. Ich hatte nie Probleme mit ihm. Der einzige Grund für seinen Abschied ist, dass er mehr Spielpraxis wollte."
  • Flanken auf Lewandowski: "Wir wissen, wie stark Bayern ist und wir wollen das Spiel kontrollieren, damit Bayern sich nicht entfalten kann. Ihr könnt euch alle an die drei Tore von Juventus erinnern, aber ihr dürft nicht vergessen, was wir leisten können. Wir wissen das."
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung