PSG setzt Felix Brych unter Druck: "Wollen einen außergewöhnlichen Schiedsrichter"

Von SPOX
Montag, 05.03.2018 | 10:27 Uhr
PSG setzt Referee Felix Brych vor dem Spiel gegen Real Madrid unter Druck.
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Noch hat Felix Brych das Rückspiel zwischen Paris Saint-Germain und Real Madrid im Achtelfinale der Champions League (Di., 20.45 Uhr im LIVETICKER) nicht angepfiffen. Der Deutsche wird aber schon jetzt vorgewarnt.

"Wir wollen einen außergewöhnlichen Schiedsrichter", forderte PSG-Sportdirektor Antero Henrique von der UEFA. Die Franzosen fürchten, dass sie im Rückspiel trotz guter Leistung um den Einzug ins Viertelfinale gebracht werden.

Das Hinspiel verlor der Tabellenführer der Ligue 1 mit 1:3 in Madrid und steht somit unter Druck. Dieser wird an den deutschen Schiedsrichter Brych weitergegeben: "Wir brauchen einen exzellenten Schiedsrichter. Im Hinspiel hatten wir einen 44-jährigen Rocchi."

Gianluca Rocchi leitete das Hinspiel sehr zur Unzufriedenheit der PSG-Verantwortlichen. Im Vorfeld ätzte Henrique deshalb: "Sie sollen nicht nur auf den Lebenslauf schauen." Er forderte einen Schiedsrichter, der das gleiche Niveau verkörpern würde wie Real und PSG.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung