Fussball

Champions League, Achtelfinale: Alle Infos zur Partie Real Madrid gegen Paris Saint-Germain

Von SPOX
Cristiano Ronaldo und Toni Kroos feiern ein Tor für Real Madrid.
© getty

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League kommt es zum Kracher zwischen Real Madrid gegen Paris Saint-Germain. SPOX hat für euch alle Infos und erklärt, wo ihr das Spiel live verfolgen könnt und wo es einen LIVETICKER gibt.

Es kam wie es kommen musste: Bereits im Achtelfinale gibt es das heiß ersehnte Duell der beiden Titelfavoriten. Da sich Real Madrid in der Gruppenphase mit dem zweiten Platz hinter Tottenham Hotspur zufrieden geben musste, erwarten die Königlichen schon in der ersten K.o.-Runde Neymar und Kollegen.

PSG setzte sich in der Gruppenphase gegen den FC Bayern München, Celtic Glasgow und RSC Anderlecht ohne Probleme durch und durfte damit auf einen schwächeren Gegner hoffen, wozu es schließlich nicht kam.

Die Saison beim zweifachen Titelverteidiger aus Madrid läuft jedoch nicht gerade wie erhofft. In der spanischen Primera Division liegt man abgeschlagen weit hinter Tabellenführer FC Barcelona und auch in der Copa del Rey musste man im Viertelfinale bereits die Koffer packen.

Anders sieht es beim Gast aus Paris aus. Die französische Liga wird von PSG nach Belieben dominiert, auch im Pokal ist man noch im Rennen. Wettbewerbsübergreifend ist das Team um Coach Unai Emery seit sechs Partien unbesiegt.

Real Madrid - PSG: Die Aufstellungen

  • Real Madrid: Navas - Ramos, Varane, Nacho, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos - Isco - Benzema, Ronaldo.
  • PSG: Areola - Dani Alves, Marquinhos, Kimpembe, Yuri - Verratti, Giovani Lo Celso, Rabiot - Mbappe, Cavani, Neymar.

Wann und wo findet Real Madrid gegen PSG statt?

DatumMittwoch, 14. Februar 2018
Uhrzeit20.45 Uhr
OrtEstadio Santiago Bernabeu, Madrid

Wo kann ich die Partie aus Madrid live verfolgen?

Die Partie der Königlichen kann in Deutschland ganz bequem im Free-TV im ZDF live verfolgt werden. Zusätzlich überträgt der Pay-TV-Sender Sky das Spiel aus Madrid.

Wer sich das Spiel nicht daheim auf der Couch ansehen kann, hat die Möglichkeit, die Begegnung im Livestream auf zdf.de zu verfolgen. Wer ein Sky-Abo besitzt, kann sich den Knaller auch unterwegs über Sky Go anschauen.

TV-ÜbertragungLivestream
ZDF, Skyzdf.de, Sky Go

Gibt es einen Liveticker zur Partie?

SPOX bietet, wie zu jedem Champions-League-Spiel, einen Liveticker zur Partie aus Madrid an. Den Ticker findet ihr hier.

Neymar im Mittelpunkt

Vor allem der brasilianische Starstürmer Neymar wird beim Spiel gegen Madrid in den Fokus rücken. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, dass der 222 Millionen-Mann nach der Saison in Richtung spanische Hauptstadt wechseln soll.

Grund soll unter anderem sein, dass der Brasilianer sich bei PSG nicht wohl fühlt und auch die Chemie im Team nicht stimmt. Zudem ist Neymar bei den eigenen PSG-Fans nicht der Liebling, was den Stürmer zusätzlich stört. Sämtliche Gerüchte wurden von den Beteiligten in Frankfreich jedoch ins Reich der Fabeln verwiesen.

Starke Polizeipräsenz bei "Hochrisikospiel"

Nicht nur die Akteure auf dem Rasen, auch die auf den Rängen sorgen vor dem Spiel für Schlagzeilen. Die Polizei erwartet 4.000 Fans aus der französischen Hauptstadt, darunter sollen sich 500 gewaltbereite Ultras befinden. Die Präfektin der Region Madrid will "alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um die Ultras zu kontrollieren."

Diese Maßnahmen sind die Erklärung zum "Hochrisikospiel" sowie der Einsatz von 1.800 Polizei-Beamten. Bereits im Dezember war es in München vor der Begegnung mit PSG zu einer Schlägerei unter den Fans der beiden Klubs gekommen.

Fakten zum Spiel

  • Die Partie im Santiago Bernabeu wird erst das zweite Aufeinandertreffen beider Vereine in der Champions League sein. Dabei ging einmal Madrid als Sieger vom Feld, einmal trennte man sich remis.
  • In vier der fünf letzten Jahre erreichte PSG das Viertelfinale. Dabei scheiterte man dreimal am FC Barcelona. Unvergessen bleibt die 1:6-Niederlage aus dem Vorjahr, nachdem Paris das Hinspiel zuhause mit 4:0 gewann.
  • Das letzte Mal, dass Real Madrid nicht das Viertelfinale erreichte, war die Saison 2009/10. Damals schied man gegen Olympique Lyon aus.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung