Karl-Heinz Rummenigge hat die Niederlage gegen Real Madrid noch nicht verdaut

Schiri, Polizei, Medien: Rummenigge rechnet ab

Von SPOX
Dienstag, 23.05.2017 | 23:30 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge ist sauer auf Medien und Polzei
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Karl-Heinz Rummenigge hat das Aus seines FC Bayern im Viertelfinale der Champions League gegen Real Madrid noch immer nicht verdaut. Nun polterte der Vorstandsvorsitzende der Münchner noch einmal los.

"Dieses Spiel sitzt bei mir noch tief. Ich vergesse nicht so schnell", sagte Rummenigge der Süddeutschen Zeitung. Der 61-Jährige fühlt sich nach den äußerst strittigen Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai im Rückspiel in Madrid noch immer "beschissen". Wer ihn kenne, der wisse, dass er so etwas "nicht so einfach dahin sage", erklärte Rummenigge.

Es sei eine Schiedsrichter-Leistung gewesen, "wie sie mir in 40 Jahren noch nicht untergekommen ist", polterte der Mann aus Lippstadt weiter: "Es gab fünf schwerwiegende Entscheidungen gegen unsere Mannschaft."

Rummenigge sauer auf Medien und Polizei

Außerdem sprach Rummenigge über Berichte, wonach die Münchner Spieler nach dem Spiel in Madrid den Schiedsrichter in den Katakomben attackiert hätten: "Natürlich haben unsere Spieler dem Schiedsrichter auf dem Weg in die Kabine was gesagt, aber in der Kabine waren sie nicht, und schon gar nicht mussten sie da rausgezogen werden. Was Märchen anbelangt, haben die spanischen Zeitungen inzwischen die englischen abgelöst."

Auch die Gewaltanwendung der spanischen Polizei gegenüber Anhängern der Bayern im Estadio Santiago Bernabeu liegt ihm nach wie vor schwer im Magen. "Dafür gibt es bis heute keine Erklärung. Unsere Fans haben sich nichts zuschulden kommen lassen und wurden dennoch zum Teil mit Knüppeln von der Polizei niedergemacht. Ich habe furchtbare Videos gesehen", schimpfte Rummenigge.

Der FCB habe die Bundesregierung um Unterstützung gebeten, so Rummenigge weiter: "Der spanische Gesandte wurde ins Außenministerium gebeten, um mit Nachdruck darauf hinzuwirken, dass die Übergriffe der Polizei von der spanischen Justiz untersucht werden. Ich hoffe, dass wir so etwas nie wieder erleben müssen."

Karl-Heinz Rummenigge im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung