Freitag, 15.04.2016

Stimmen zur Halbfinal-Auslosung

"Katsche muss mit"

Vier Teams wollen ins Finale. Zwei Mannschaften werden nach dem Halbfinale in die Röhre kucken. Thomas Müller hat für ein Weiterkommen seinen persönlichen Glücksbringer. Matthias Sammer warnt aber vor den "Leidenschaftsmonstern". Real-Boss Emilio Butragueno will zwei Top-Leistungen sehen.

Thomas Müller hat seinen ganz persönlichen Glücksbringer
© getty
Thomas Müller hat seinen ganz persönlichen Glücksbringer

Atletico Madrid - FC Bayern München (27. April, 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Barcelona ist die beste Mannschaft der letzten zehn Jahre. Das zeigt, wie stark Atletico ist und wie kompliziert es wird. Sie haben ein großes Herz und eine sehr gute Mentalität. Sie haben in den letzten Jahren sehr wenige Tore kassiert, weil sie eine sehr gute Struktur haben. Wir brauchen 90 Minuten und nochmal 90 Minuten volle Konzentration. Das Estadio Vicente Calderon hat die beste Stimmung in Europa, es wird eine große Erfahrung für uns."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern): "Das ist möglicherweise das schwerste Los, das man erwischen konnte. Die Mannschaft kann sehr unangenehm Fußball spielen. Das musste Barcelona erfahren. Die können einem die Freude am Fußball nehmen. Die Mannschaft kann einem weh tun."

Thomas Müller (FC Bayern, in Anspielung auf den Ausgleich Schwarzenbecks 1974 in der 120. Minute gegen Atletico): "Katsche Schwarzenbeck muss uns nach Madrid begleiten. Atletico ist eine harte Nuss, aber wir wollen ja schließlich ins Finale."

Javi Martinez (FC Bayern): "Das wird ein ganz schweres Spiel gegen einen starken Gegner."

Holger Badstuber (FC Bayern): "Super-starker Gegner. Da brauchen wir all unsere Kraft."

Xabi Alonso (FC Bayern): "Im Estadio Vicente Calderon ist eine super Stimmung, aber wir haben genug Erfahrung."

Andreas Jung (Marketing-Vorstand FC Bayern): "Eine Mannschaft, die den Titelverteidiger schlägt, muss sehr stark einzuschätzen sein. Das werden zwei spannende Duelle."

Die SPOX-Top-11 des CL-Viertelfinals
TOR Joe Hart (Manchester City): War in beiden Spielen ganz, ganz schwer zu überwinden. Zeigte tolle Paraden und hielt den Elfmeter von Ibrahimovic in Paris
© getty
1/12
TOR Joe Hart (Manchester City): War in beiden Spielen ganz, ganz schwer zu überwinden. Zeigte tolle Paraden und hielt den Elfmeter von Ibrahimovic in Paris
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne.html
ABWEHR Juanfran (Atletico Madrid): Schon im Hinspiel hatten Messi und Neymar relativ wenig zu melden, im Rückspiel steckte Juanfran den Trickers des FC Barcelona dann endgültig in die Tasche
© getty
2/12
ABWEHR Juanfran (Atletico Madrid): Schon im Hinspiel hatten Messi und Neymar relativ wenig zu melden, im Rückspiel steckte Juanfran den Trickers des FC Barcelona dann endgültig in die Tasche
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=2.html
Jardel (SL Benfica): Er war Anführer einer Benfica-Defensive, die den Bayern einiges an Kopfzerbrechen bescherte. Im Hinspiel vielleicht ein kleines Stück stärker, insgesamt aber über 180 Minuten wichtig für die Schweißtropfen auf Guardiolas Stirn
© getty
3/12
Jardel (SL Benfica): Er war Anführer einer Benfica-Defensive, die den Bayern einiges an Kopfzerbrechen bescherte. Im Hinspiel vielleicht ein kleines Stück stärker, insgesamt aber über 180 Minuten wichtig für die Schweißtropfen auf Guardiolas Stirn
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=3.html
Diego Godin (Atletico Madrid): Wie Jardel war auch Godin für die Organisation der Defensive zuständig. Das klappte im Rückspiel etwas besser, doch auch schon im ersten Aufeinandertreffen war Godin wichtig für die defensive Stabilität
© getty
4/12
Diego Godin (Atletico Madrid): Wie Jardel war auch Godin für die Organisation der Defensive zuständig. Das klappte im Rückspiel etwas besser, doch auch schon im ersten Aufeinandertreffen war Godin wichtig für die defensive Stabilität
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=4.html
Filipe Luis (Atletico Madrid): Der Linksverteidiger sah sich dem altbekannten Duell mit Lionel Messi auseinandergesetzt. Nun kann er etwas behaupten, was kaum ein anderer kann. Er hat den Argentinier über 180 Minuten ausgeschaltet
© getty
5/12
Filipe Luis (Atletico Madrid): Der Linksverteidiger sah sich dem altbekannten Duell mit Lionel Messi auseinandergesetzt. Nun kann er etwas behaupten, was kaum ein anderer kann. Er hat den Argentinier über 180 Minuten ausgeschaltet
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=5.html
MITTELFELD Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg): Ein brillantes Hinspiel, dafür aber ein unglückliches Rückspiel. Gustavo war dennoch insgesamt bester Wolfsburger und ging mit seiner wichtigen Erfahrung voran
© getty
6/12
MITTELFELD Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg): Ein brillantes Hinspiel, dafür aber ein unglückliches Rückspiel. Gustavo war dennoch insgesamt bester Wolfsburger und ging mit seiner wichtigen Erfahrung voran
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=6.html
Arturo Vidal (Bayern München): Gerade für diese Spiele, so hieß es, sei Vidal verpflichtet worden. Tatsächlich war der Chilene einmal mehr entscheidender Mann für Guardiols Elf in einer CL-Paarung. Zwei wichtige Tore ebneten den Weg
© getty
7/12
Arturo Vidal (Bayern München): Gerade für diese Spiele, so hieß es, sei Vidal verpflichtet worden. Tatsächlich war der Chilene einmal mehr entscheidender Mann für Guardiols Elf in einer CL-Paarung. Zwei wichtige Tore ebneten den Weg
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=7.html
Kevin de Bruyne (Manchester City): War lange verletzt, meldete sich aber im Viertelfinale eindrucksvoll zurück. Traf im Hinspiel zum wichtigen ersten Auswärtstor und garantierte anschließend im Etihad für das Weiterkommen
© getty
8/12
Kevin de Bruyne (Manchester City): War lange verletzt, meldete sich aber im Viertelfinale eindrucksvoll zurück. Traf im Hinspiel zum wichtigen ersten Auswärtstor und garantierte anschließend im Etihad für das Weiterkommen
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=8.html
Saul Niguez (Atletico Madrid): Wird sich nicht unbedingt in die Köpfe eingebrannt haben, lieferte aber in beiden Spiel gegen Barca eine echte Willensleistung ab. Stopfte Lücken, lief sich kaputt und belohnte sich mit dem Assist zum 1:0 im Rückspiel
© getty
9/12
Saul Niguez (Atletico Madrid): Wird sich nicht unbedingt in die Köpfe eingebrannt haben, lieferte aber in beiden Spiel gegen Barca eine echte Willensleistung ab. Stopfte Lücken, lief sich kaputt und belohnte sich mit dem Assist zum 1:0 im Rückspiel
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=9.html
ANGRIFF Antoine Griezmann (Atletico Madrid): Zentraler Baustein in der Strategie von Atletico. Lief vorne an, arbeitete exzellent gegen den Ball und schaltete schnell auf Offensive um. Dazu mit Verantwortung beim Elfmeter kurz vor Schluss
© getty
10/12
ANGRIFF Antoine Griezmann (Atletico Madrid): Zentraler Baustein in der Strategie von Atletico. Lief vorne an, arbeitete exzellent gegen den Ball und schaltete schnell auf Offensive um. Dazu mit Verantwortung beim Elfmeter kurz vor Schluss
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=10.html
Cristiano Ronaldo (Real Madrid): Was soll man noch sagen? Ronaldo zog die Königlichen im Alleingang aus der Misere, die man sich im Hinspiel eingebrockt hatte. Drei Tore gegen Wolfsburg drehten den 0:2-Rückstand. Bärenstark
© getty
11/12
Cristiano Ronaldo (Real Madrid): Was soll man noch sagen? Ronaldo zog die Königlichen im Alleingang aus der Misere, die man sich im Hinspiel eingebrockt hatte. Drei Tore gegen Wolfsburg drehten den 0:2-Rückstand. Bärenstark
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=11.html
Und so sieht sie aus, die SPOX-Top-11 des Viertelfinals der Champions League
© getty
12/12
Und so sieht sie aus, die SPOX-Top-11 des Viertelfinals der Champions League
/de/sport/diashows/1604/fussball/champions-league/viertelfinale/top-11/top-elf-viertelfinale-ronaldo-vidal-de-bruyne,seite=12.html
 

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Atletico ist ein Leidenschaftsmonster! Die Chancen stehen 50:50."

Clemente Villaverde (Geschäftsführer Atletico): "Für uns ist es wichtig, dass wir wieder im Halbfinale stehen. Das wird sehr, sehr schwer. Der FC Bayern hat eine große Historie und ist der Favorit."

Caminero (Sportdirektor Atletico): "Wir spielen gegen eine der erfolgreichsten Mannschaften Europas, die es gewohnt ist, im Halbfinale zu stehen."

Gabi (Kapitän Atletico): "Bayern ist eine der stärksten Mannschaften der Welt. Sie haben große Erfahrung in diesem Wettbewerb und sind es gewohnt, Halbfinals und Finals zu erreichen. Wir werden mit der gleichen Demut in die Spiele gehen wie gegen Barcelona. Bayern ist der Favorit, aber mit dem großen Traum, den diese Mannschaft und der ganze Verein haben, wollen wir diese Grenzen übertreffen, zwei große Spiele bestreiten und ins Finale einziehen."

Manchester City - Real Madrid (26. April, 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Emilio Butragueno (Sportdirektor Real Madrid): "Wir müssen über zwei Spiele unser bestes Niveau zeigen."

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Es ist ein Halbfinale, natürlich ein sehr, sehr schweres Spiel. Das einzig positive ist, dass wir das Rückspiel im Bernabeu haben. Ob Favorit oder nicht interessiert uns nicht. Wir wissen, dass City schwer ist, aber wir werden uns wie immer vorbereiten."

Manuel Pellegrini (Trainer Manchester City): "Es ist ein schwieriges Los, aber es war egal, wen wir zugelost bekommen, da es immer schwierig wird. Es ist Motivation genug, dass es ein Halbfinale ist."+

Eliaquim Mangala (Manchester City): "Real Madrid ist also der nächste Gegner. Wir werden hart kämpfen, um das Finale zu erreichen."

Alles zur Champions League

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.