Guardiola vor dem Spiel gegen AS Rom

"Ecken eine Katastrophe"

SID
Dienstag, 04.11.2014 | 17:18 Uhr
Pep Guardiola hat die größte Baustelle der Bayern ausfindig gemacht: Standardsituationen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
Eredivisie
Live
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola sieht bei Eckbällen des deutschen Rekordmeisters erheblichen Verbesserungsbedarf. Beim 2:1 gegen Dortmund am vergangenen Bundesliga-Spieltag habe dies "ein-, zweimal ganz gut geklappt", sagte der Spanier vor dem Champions-League-Gruppenspiel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) gegen den AS Rom. Aber ansonsten sei dies im bisherigen Saisonverlauf "eine Katastrophe".

Das müsse der FC Bayern künftig auf jeden Fall "verbessern", ergänzte Guardiola. Zumal sein Team "so viele Ecken" habe. Aber dies sei "auch ein bisschen ein mentales Problem". Es fehle oft der Instinkt.

Überhaupt sieht der Bayern-Coach trotz der anhaltenden Dominanz der Münchner in allen Wettbewerben noch Luft nach oben: "Ich bin zufrieden. Aber wir sind noch nicht da, wo ich hin will. Wir brauchen noch länger, um uns zu verbessern."

Schweinsteiger ohne Druck

Außerdem wolle der Trainer Bastian Schweinsteiger auf dem Weg zum Comeback nicht unter Druck setzen. "Wir müssen ihm die Zeit geben, Schritt für Schritt", sagte der Spanier.

Der nächste Schritt sei erst einmal, "dass er wieder mit der Mannschaft trainiert". Laut Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist dies "möglicherweise bei der nächsten Länderspielpause" der Fall. Diese findet ab 10. November statt. Es sei "absehbar, er wird noch 2014 zurückkommen", hatte Rummenigge im kicker betont.

Kein Pflichtspiel seit der WM

Mittelfeldspieler Schweinsteiger hat seit dem WM-Finale in Brasilien am 13. Juli kein Pflichtspiel mehr bestritten. Vor etwas mehr als einer Woche hatte Schweinsteiger nach lang anhaltenden Problemen an der Patellasehne erstmals individuell mit dem Ball gearbeitet.

Schweinsteiger hält sich mit Prognosen zurück. "Es wird besser. Ich versuche, das Pensum zu erhöhen", hatte der Nationalspieler zuletzt nur gesagt.

Alles zu den Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung