"Bayern? Wir haben nichts zu befürchten"

Von SPOX
Freitag, 15.03.2013 | 13:36 Uhr
Dezember 2009: Bayern München gewinnt bei Juventus Turin mit 4:1
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Der FC Bayern München ist nicht gerade begeistert vom Champions-League-Los Juventus Turin. Juve-Aufsichtsrat Pavel Nedved glaubt fest an ein Weiterkommen der Alten Dame. Zufriedenheit herrscht bei Borussia Dortmund über das Los FC Malaga, Euphorie aber nicht. Die Reaktionen.

Das komplette Viertelfinale im Überblick

FC Bayern München - Juventus Turin

Jupp Heynckes: "Juventus Turin kenne ich sehr gut. Das ist die im Moment beste italienische Mannschaft, sie haben ein tolles neues Stadion. Das ist ein richtiges Kaliber, ein richtig schwerer Gegner. Sie sind defensiv sehr stark und haben große Offensivqualitäten. Das wird großer Fußball werden, eine große Pokalnacht. Ich hoffe, dass wir letztendlich die Nase vorn haben werden. Das ist aber eine ausgeglichene Paarung."

Karl-Heinz Rummenigge: "Das ist kein Traumlos. Statistisch haben wir keine guten Erfahrungen mit Juventus gemacht. Das wird sehr schwierig. Da werden wir zwei gute Tage brauchen, um das Halbfinale zu erreichen. Das wird kein Selbstläufer."

Bastian Schweinsteiger: "Juventus ist eine sehr, sehr gute Mannschaft. Und ein Team, das sehr hart spielt. Sie haben exzellente Spieler wie Andrea Pirlo. Es waren in der Vergangenheit immer sehr schwierige Spiele. Vor allem taktisch sind sie exzellent."

Manuel Neuer: "Juventus ist ein großer Name, eine große Mannschaft. Man weiß, dass italienische Mannschaften gut organisiert sind. Ich denke trotzdem, dass wir auf jeden Fall die Möglichkeit haben, weiterzukommen. Wir freuen uns auf die beiden Spiele und freuen uns drauf, zuhause anfangen zu dürfen."

Toni Kroos: "Juventus hat den Champions-League-Sieger aus dem Vorjahr in der Gruppenphase ausgeschaltet. Nach Barcelona ist das das unangenehmste Los. Wir brauchen zwei Topspiele, um weiterzukommen. Wenn wir das Hinspiel zu null gewinnen, wäre das optimal. Arturo Vidal ist zu einem absoluten Topspieler geworden bei Juventus."

Arjen Robben: "Beim 4:1 damals haben wir die ganze Saison gedreht. Seit diesem Spiel lief es und wir haben danach eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Aber jetzt sind sie viel besser. Das ist eine sehr stabile Mannschaft, die physisch sehr stark ist. Das wird eine sehr schwere Aufgabe. Andrea Pirlo gehört in seinem Alter immer noch zu den Weltbesten, das ist beeindruckend."

Pavel Nedved (Aufsichtsrat Juventus): "Nach allem, was in den letzten Jahren bei uns passiert ist, sind wir unheimlich glücklich darüber, dass wir überhaupt unter den besten acht Teams in Europa sind. Mit den Bayern haben wir ein schweres Los erwischt, aber wir haben nichts zu befürchten. Wir müssen mit Respekt und Demut in die Spiele gehen, dann wir ins Halbfinale kommen."

FC Malaga - Borussia Dortmund

Jürgen Klopp: "Mit Borussia Dortmund und Malaga treffen zwei Überraschungsmannschaften der Champions League aufeinander, somit steht zumindest fest, dass es einen überraschenden Halbfinalteilnehmer geben wird. Die Art und Weise, wie das Team gerade den FC Porto ausgeschaltet hat, zeigt, dass enorme Qualität in diesem Team steckt. Wie der Trainerstab und der Spielerkader mit den offenbar vorherrschenden Problemen innerhalb des Klubs umgeht, zeugt wirklich von Charakter."

Michael Zorc: "Das Los ist in Ordnung, dass wir zunächst in Spanien spielen müssen, freut uns. Malaga, das über auch in Deutschland bekannte Spieler wie Martin Demichelis oder Roque Santa Cruz und in Isco über ein vielversprechendes Talent verfügt, steht nicht umsonst in der spanischen Liga auf Rang vier, hat in der Gruppenphase den AC Milan hinter sich gelassen und Porto bezwungen. Und das alles, obwohl sich der Scheich dort offenbar als Unterstützer zurückgezogen hat. Es wäre der größte Fehler, jetzt schon in Jubelstimmung zu verfallen."

Hans-Joachim Watzke: "Es gibt in einem Viertelfinale der Königsklasse keine leichten Gegner, Malaga hat in den bisherigen Partien einer breiten Öffentlichkeit deutlich aufgezeigt, zu was es in der Lage ist. Ich werde verrückt, wenn jetzt irgendjemand in völlig unangebrachte Euphorie verfällt! Dass wir zunächst an der Costa del Sol spielen dürfen, ist aber sicher ein kleiner Pluspunkt für uns."

Sebastian Kehl: "Wir freuen uns über das Los und vor allem über die Tatsache, dass wir auswärts starten. Dennoch wissen wir um die Erfolge Malagas in der laufenden Saison. Ausgeschlossen, dass wir solch ein Kaliber im Viertelfinale der Champions League unterschätzen."

Real Madrid - Galatasaray

Aitor Karanka (Co-Trainer Real): "Wir werden nicht den Fehler machen und sagen, dass Gala ein leichter Gegner ist. Sie haben sehr gute erfahrene Spieler wie Didier Drogba und Wesley Sneijder. Wir sind sicher leichter Favorit, mehr aber auch nicht."

Hamit Altintop (Gala): "Über Real Madrid braucht man nicht zu diskutieren, sie sind Favorit, aber wir haben auch eine Chance. Ich glaube ernsthaft daran, dass es gut ausgehen kann. Ich freue mich, Jose Mourinho und meine Ex-Kollegen wieder zu sehen."

Emmanuel Eboue (Gala): "Real Madrid ist ein großer Klub, aber die dürfen nicht vergessen, dass wir als Galatasaray auch eine der größten Klubs Europas sind. Ich fühle mich beruhigt."

Paris Saint-Germain - FC Barcelona

Leonardo (Sportdirektor PSG): "Barca ist das schwerste Los, das wir bekommen konnten. Wir spielen gegen die beste Mannschaft, das hat das Rückspiel gegen Milan wieder gezeigt. Aber wir freuen uns auch, Paris hat sich dieses Fest verdient."

Pique (Barca): "Mir ist egal, gegen wen wir spielen. Ich will den Titel holen."

Jordi Alaba (Barca): "Paris ist ein gutes Los und ich bin froh, dass wir das Rückspiel im Camp Nou haben. Ich bin froh, dass wir nicht gegen Real Madrid spielen."

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung