Mancini nimmt City-Pleite gegen Ajax Amsterdam auf sich

"Habe die Spieler nicht gut genug vorbereitet"

Von Fabian Biastoch
Donnerstag, 25.10.2012 | 11:50 Uhr
Die Champions-Leage-Probleme von City wiederholen sich in dieser Saison
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Ajax Amsterdam empfing den englischen Meister Manchester City und rang ihn mit 3:1 nieder. Der Trainer der Engländer, Roberto Mancini, nahm die Niederlage auf sich. Micah Richards hatte ein anderes Spiel erwartet.

Nach dem Spiel nahm Mancini die Niederlage auf seine Kappe, wie er "Sky Sports" erklärte: "Ich denke, Ajax war besser als wir. Sie haben einfach besseren Fußball gespielt. Es ist vielleicht meine Schuld, ich habe die Spieler nicht gut genug vorbereitet. Ich nehme die Niederlage auf mich."

Weiter analysierte er: "Wir hatten mehr Chancen zum Treffen und in der Champions League musst du treffen, wenn du nicht gut spielst. Nach dem Spiel gegen Dortmund habe ich gesagt, ich wusste was falsch lief, aber wir hatten auch verletzte Spieler, dennoch ist es mein Fehler, ich nehme das alles auf mich."

Mit dem Einzug in die nächste Runde wird es schwer, dessen ist sich auch der City-Trainer bewusst: "Ich denke, es wird hart werden, sehr hart. Es gibt ein Team mit sieben Punkten, eines mit sechs und eines mit drei Zählern. Ich denke, es wird wieder ein Marathon, wie im letzten Jahr." Die Mannschaft werde sich wieder aufrichten und weitermachen: "Wir spielen Fußball, wir machen schlechte Spiele, wie heute Abend, und verlieren. Die Saison ist aber lang."

"Bei allem Respekt vor Ajax..."

Verteidiger Micah Richards sagte gegenüber der Vereinshomepage: "Wir wurden von einer sehr starken Ajax-Mannschaft geschlagen, doch wir hätten es besser machen müssen. Als sie in Führung gegangen sind, waren sie wohl das bessere Team, doch nach der Pause war es bei uns schlimm. Wir sind alle sehr enttäuscht." Die Vorsätze bei City waren ganz andere, wie Richards zugeben musste: "Wir wussten zwar, dass es eine starke Gruppe ist, doch bei allem Respekt vor Ajax, ich habe wirklich gedacht, wir kommen her und würden gewinnen und unseren Champions-League-Bus so richtig ins Rollen bringen."

Zugleich munterte er aber auch wieder auf: "Wir sind noch nicht draußen, aber es wird schwer. Wir werden trainieren, wieder von vorn anfangen und untersuchen, was wirklich falsch lief. Wir müssen in zwei Wochen wieder gegen Ajax antreten, dann müssen wir dafür sorgen zu gewinnen. Dann werden wir sehen, wo uns der Weg hinführt, das ist das Beste, was wir machen können."

"Ich denke, wir können noch besser spielen"

Der Trainer der Hausherren, Frank de Boer, sagte "Sky Sports": "Ich denke, wir können noch besser spielen. Wir haben heute sehr gut gespielt und verdient mit 3:1 gewonnen, aber auch ManCity hatte Chancen." Zu dem Gegentor sagte er: "Wir haben in der ersten Hälfte gut gespielt, doch haben als Team bei dem Gegentor nicht so kompakt gestanden. Sie haben aus dem Nichts getroffen und danach waren wir etwas unsortiert."

Ob es in zwei Wochen wieder zu einem Sieg reicht kann de Boer nicht sagen, doch er sieht gute Chancen: "Ich möchte, dass wir unser Spiel machen. Dann können wir es jedem Gegner schwer machen. Heute haben wir eine tolle Leistung in der Offensive gezeigt."

Die Gruppe D im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung