Fussball

Panenka-Elfer besiegelt Udine-Aus - Malaga weiter

SID
Maicosuel scheitert mit seinem Elfmeter an Beto
© Getty

Udinese Calcio hat auf bittere Art und Weise die Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase verspielt. Dinamo Zagreb, der RSC Anderlecht, BATE Borissow und der FC Malaga sind dagegen dabei..

Der Ex-Hoffenheimer Maicosuel ist zur tragischen Figur des Playoff-Rückspiels zwischen Udinese und Braga geworden. Der Brasilianer wollte im Elfmeterschießen einen Elfmeter im Panenka-Stil in die Mitte lupfen. Andrea Pirlo und Sergio Ramos waren damit bei der EM 2012 erfolgreich.

Maicosuel hatte weniger Glück. Torhüter Beto blieb stehen und fing die Kugel ohne Probleme. Es war der einzige Fehlschuss im Elfmeterschießen, damit steht Braga in der Gruppenphase. Nach 120 Minuten hatte es wie im Hinspiel 1:1 gestanden.

Durch Udines Aus sind nur zwei italienische Mannschaften in der Champions League vertreten. Das gab es zuletzt in der Saison 1998/99.

Zagreb schaltet Maribor aus

Der Neu-Hamburger Milan Badelj hat mit Dinamo Zagreb in seinem letzten Spiel den Einzug in die Gruppenphase der Champions League perfekt gemacht. Die Kroaten siegten nach dem 2:1-Hinspielsieg vor knapp einer Woche am Dienstagabend mit 1:0 (1:0) bei NK Maribor in Slowenien.

Der portugiesische Verteidiger Tonel (12. Minute) erzielte den Treffer für Zagreb in Maribor, wo die Gastgeber nach einer Roten Karte für den Brasilianer Arghus (85.) das Spiel beendeten. Badelj, der am Mittwoch in Hamburg erwartet wurde, spielte durch und sah die Gelbe Karte. Ebenfalls in den Reihen der Kroaten stand der frühere Bundesliga-Profi Josip Simunic.

Hleb und BATE reicht ein 1:1

Der RSC Anderlecht tat sich lange schwer gegen AEL Limassol aus Zypern. Dieudonné Mbokani Bezua (77.) und Alexander Jakowenko (89.) egalisierten schließlich die 1:2-Hinspiel-Niederlage der Belgier.

BATE Borissow mit Ex-Bundesliga-Spieler Alexander Hleb setzte sich gegen Ironi Kirjat Schmona aus Israel durch. Nach dem 2:0-Hinspielsieg reichte den Weißrussen im Rückspiel ein 1:1.

Malaga erstmals in Gruppenphase

Torlos trennten sich Panathinaikos Athen und der FC Malaga. Da Malaga das erste Spiel mit 2:0 gewonnen hatte, erreichten die Spanier erstmals in ihrer Geschichte die Gruppenphase der Champions League.

Am Mittwoch tritt unter anderem Borussia Mönchengladbach bei Dynamo Kiew an. Das Team von Trainer Lucien Favre muss ein 1:3 aus dem Hinspiel wett machen, um doch noch in Gruppenphase der Königsklasse einzuziehen.

Die 32 Teilnehmer werden am Donnerstag auf acht Vierergruppen gelost (17.45 Uhr im LIVE-TICKER). Qualifiziert sind bereits Meister Borussia Dortmund, Vizemeister Bayern München sowie der Schalke 04.

Die Champions-League-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung