Dienstag, 24.07.2012

Aus in der Champions-League-Quali

Historische Blamage für Salzburg

Den Start hatten sich der neue Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Roger Schmidt komplett anders vorgestellt: Red Bull Salzburg fliegt aus der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation - gegen ein Team aus Luxemburg! Das Rückspiel verlief turbulent.

So war das nicht geplant: Ralf Rangnick und Red Bull Salzburg sind raus aus der Champions League
© Getty
So war das nicht geplant: Ralf Rangnick und Red Bull Salzburg sind raus aus der Champions League

Österreich ist geschockt: Der amtierende Meister Red Bull Salzburg ist bereits in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden - und das gegen die luxemburgische Nobody-Truppe F91 Düdelingen.

Nachdem das Hinspiel in Luxemburg bereits mit 0:1 verloren gegangen war, reichte Red Bull im Rückspiel zu Hause wegen der Auswärtstor-Regelung auch ein 4:3-Erfolg nicht mehr.

Unfassbar: Düdelingen hat in seiner 21-jährigen Vereinshistorie insgesamt erst vier Spiele in einem internationalen Wettbewerb gewonnen - das letzte war das Hinspiel gegen Salzburg.

Etliche Wendungen im Spiel

Dabei hätte Salzburg die Blamage von historischem Ausmaß fast verhindern können. Nach dem 0:1-Rückstand durch Thierry Steinmetz (25.) gelang es Salzburg, das Spiel zu drehen. Jakob Jantscher (28.) und Martin Hinteregger (37.) verwandelten innerhalb von neun Minuten den Rückstand in einen Vorsprung.

Doch die turbulente Partie hatte etliche weitere Wendungen parat. Drei Minuten nach Wiederanpfiff schoss Aurelien Joachim den Ausgleich für Düdelingen - 2:2. Und neun Minuten später erzielte Steinmetz sogar das 3:2 (57.).

Die Gelb-Rote Karte für Sofiran Benzouien schien jedoch wieder die Wende für Salzburg zu bringen. Red Bulls Cristiano da Silva verwandelte in der 81. Minute einen Foulelfmeter, nur eine Minute später markierte Gonzalo Zarate das 4:3.

"Dimension von Lanskrona!"

Wegen der 0:1-Hinspiel-Niederlage scheidet Salzburg dennoch aus. Selbst die fünf Minuten Nachspielzeit brachten nicht das erlösende fünfte Tor.

Der "ORF"-Kommentator war fix und fertig: "Das hat die Dimension von Lanskrona!" Eine Anspielung auf 1990, als die österreichische Nationalmannschaft in der EM-Quali mit 0:1 gegen die Färöer verloren hatte.

"Wir sind brutal enttäuscht", sagte Red-Bull-Trainer Schmidt nach dem unerwarteten Aus. Für die Österreicher ist die Europacup-Saison damit schon beendet, ehe sie überhaupt richtig begonnen hat.

Klassiker und Kurioses - Die besten Torjubler
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
© Getty
1/28
Roger Milla: Der Urvater des Eckfahnen-Sambas
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler.html
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
© Imago
2/28
Lincoln im neunten Monat und dazu Kevin Kuranyi als Hebamme. Da hilft wirklich nur noch beten...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=2.html
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
© Getty
3/28
Bayern-Stürmer Luca Toni schraubt einst nach jedem Tor am Ohr. Soll bedeuten: "Avete capito" - habt ihr's verstanden?!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=3.html
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
© Imago
4/28
Brasilianischer Torjubel frei übersetzt: Ich möchte ein Kind von dir! Lucio jubelte so nach einem Königsklassen-Treffer gegen Real 2007
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=4.html
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
© Imago
5/28
DING! Voll auf die Zwölf. Bei den Bayern lagen beim Torjubel Freude und Schmerz ziemlich nah beieinander (Demichelis und Lucio)
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=5.html
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
© Imago
6/28
Marcelinho, hier im Trikot der Hertha, wollte früher wohl Rugbyspieler oder Schuhverkäufer werden
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=6.html
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
© Imago
7/28
Armer Materazzi: Wenn sonst schon keiner mit einem feiert, bleibt halt nur noch der Schiri
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=7.html
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
© Imago
8/28
Dieses Bild ging um die Welt: Oliver Kahns Ich-reiß-die-Eckfahne-kaputt-Aktion nach Anderssons-Meistertor 2001 in Hamburg
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=8.html
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
© Imago
9/28
Disco-Truppe Three Lions: Peter Crouch alias Mr. Robotic
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=9.html
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
© Imago
10/28
Hat da irgendjemand seinen Traumberuf verfehlt? Geburtshelfer Kuranyi, Teil zwei
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=10.html
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
© Imago
11/28
Ein Klassiker der Jubel-Folklore: Der einfache, sauber ausgeführte Vorwärtssalto aus dem Stand. Voila!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=11.html
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
© Imago
12/28
Fromme Kicker: Syriens U17 denken zuallererst an den Helfer von Oben
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=12.html
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
© Getty
13/28
Todesmutiger Möller: Die ultimative Gazza-Verarsche bei der EM 1996 mitten im Mutterland des Fußballs
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=13.html
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
© Getty
14/28
WM 1998 in Frankreich: Cool, cooler, Brian Laudrup.
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=14.html
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
© Getty
15/28
Carsten Jancker: Der Herr des Ringes
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=15.html
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
© Imago
16/28
Nackte Tatsachen: Cedrick Makiadi beim Playgirl-Casting der Wölfe
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=16.html
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
© Imago
17/28
Torjubel im freien Fall bei Crystal Palace
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=17.html
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
© Imago
18/28
Schon als Kind war Ecuadors Ivan Kaviedes eifriger Comic-Leser. Dass Spiderman eigentlich rot war, spielt letztendlich auch keine so große Rolle
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=18.html
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
© Imago
19/28
Auch im Jubel Zeit für Gefühle: Barcelonas Lionel Messi und Samuel Eto'o
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=19.html
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
© Imago
20/28
Freiburger Motto: Beine hochkrempeln und weiter geht's!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=20.html
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
© Imago
21/28
Was denn? Gazza wird doch nicht angepisst sein...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=21.html
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
© Getty
22/28
Glück gehabt. Er hatte nur Durst...
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=22.html
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
© Imago
23/28
Verrückter Afrika-Cup: Da werden beim Torjubel die Ghanaer sogar zu Ägyptern
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=23.html
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
© Getty
24/28
Politischer Torjubel: Im ersten Spiel nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 formte Giovane Elber mit seinen Händen eine Friedenstaube
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=24.html
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
© Imago
25/28
Giovane Elber steht auf Perserteppiche
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=25.html
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
© Getty
26/28
Schnuller-Alarm bei Hugo Almeida: Den Nuckelstöpsel hatte der Portugiese zuvor in seiner Unterhose deponiert. Na dann: Guten Appetit!
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=26.html
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
© Imago
27/28
Uneigennützige PR in Stuttgart. Der Schiri war davon leider weniger begeistert
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=27.html
Klinsi machte den Diver international salonfähig
© Imago
28/28
Klinsi machte den Diver international salonfähig
/de/sport/diashows/tor-jubel/kuriose-jubler,seite=28.html
 

Zoua und Neuzugang Diaz treffen für Basel

Dagegen wurde der FC Basel seiner Favoritenrolle gerecht. Der Schweizer Meister setzte sich im Rückspiel gegen den FC Flora Tallinn 3:0 (2:0) durch. Jacques Zoua (9., 31.) mit einem Doppelschlag und Neuverpflichtung Marcelo Diaz (63.) markierten die Tore. Die Basler hatten bereits das Hinspiel in der estnischen Hauptstadt gewonnen.

Der serbische Meister Partizan Belgrad hatte zuhause keine Mühe, im Rückspiel den FC Valletta (Malta) mit 3:1 (1:0) auszuschalten, nachdem Partizan schon das Hinspiel klar 4:1 gewonnen hatte.

Slowakischer Erfolgsklub Zilina ausgeschieden

Zuvor hatte Slovan Liberec erst nach Verlängerung 1:1 (0:1) bei Schachtjor Karaganda gespielt. Der tschechische Meister war beim kasachischen Titelträger von 2011 durch Schambyl Kukejew (40., Elfmeter) in Rückstand geraten, wodurch der 1:0-Hinspielsieg der Tschechen ausgeglichen war. Erst Jan Blazeks Ausgleichstor (120.) bewahrte Liberec vor dem Elfmeterschießen und dem möglichen Aus.

Der norwegische Vertreter Molde FK kam durch ein 1:1 (1:1) beim FK Ventspils in Lettland weiter. Das Hinspiel hatte Molde 3:0 gewonnen. Ironi Kiryat Shmona (Israel) setzte sich nach einem 0:1 im Hinspiel zuhause mit 2:0 (0:0) gegen MSK Zilina (Slowakei) durch.

Weitere Ergebnisse: Ekranas Panevezys (Litauen) - Shamrock Rovers (Irland) 2:1 (Hinspiel: 0:0); FC Sestaponi (Georgien) - Neftschi Baku (Aserbaidschan) 2:2 (Hinspiel: 0:3); Scheriff Tiraspol (Moldau) - Ulisses Jerewan (Armenien) 1:0 (Hinspiel: 1:0); Debreceni VSC (Ungarn) - Skenderbeu Korca (Albanien) 3:0 (Hinspiel: 0:1); Zeljeznicar Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) - NK Maribor 1:2 (Hinspiel: 1:4); KR Reykjavik (Island) - HJK Helsinki (Finnland) 1:2 (Hinspiel: 0:7).

Der Kader von Red Bull Salzburg


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.