CL-Roundup: Gruppenphase, 3. Spieltag

Pflichtsieg für Barcelona, Torres in Torlaune

SID
Mittwoch, 19.10.2011 | 22:53 Uhr
Fernando Torres präsentierte sich gegen Genk in Galaform
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Pflichtsieg für Barcelona, später Dreier für Per Mertesacker mit Arsenal und ein Torfestival für Chelsea: Während sich Titelverteidiger FC Barcelona am dritten Spieltag der Champions-League gegen Viktoria Pilsen zu einem 2:0 mühte, gewann Nationalspieler Mertesacker mit dem FC Arsenal in letzter Sekunde 1:0 bei Olympique Marseille.

In Barcelona sahen 74.376 Zuschauer eine souveräne, aber glanzlose Vorstellung des Topfavoriten.

Dabei gelang den Katalanen ein Start nach Maß: Schon nach zehn Minuten schenkte Welt- und Europameister Andres Iniesta dem Team aus der Bierstadt nach Doppelpass mit Superstar Lionel Messi das 1:0 ein.

Erst kurz vor Schluss brachte Nationalmannschaftskollege David Villa (82.) den zweiten Sieg in Folge unter Dach und Fach.

Barcelona bliebt Tabellenführer

Mit sieben Punkten bleibt Barca in Gruppe H Tabellenführer vor dem AC Mailand, der auch dank eines Traumtores von Kevin-Prince Boateng 2:0 (1:0) gegen BATE Borissow gewann.

Mit einem wuchtigen Distanzschuss unter die Latte sorgte der Ex-Bundesligaprofi in der 70. Minute für Milans Heimsieg. Zuvor hatte der Schwede Zlatan Ibrahimovic in der 33. Minute die Führung erzielt.

Arsenal mühevoll

Schwer tat sich auch Mertesacker mit den Gunners. Der Ex-Bremer zeigte in Marseille beim Duell der Gruppengegner von Borussia Dortmund wie die gesamte Arsenal-Defensive eine starke Leistung, wurde aber erst in der Nachspielzeit belohnt.

Der Waliser Aaron Ramsey schockte die Gastgeber, die mit sechs Zählern in der Tabelle hinter Arsenal (7) zurückfielen.

Torres in Galaform

Ein furioser Fernando Torres führte derweil den FC Chelsea zu einem Kantersieg gegen den KRC Genk. Der spanische Weltmeister, der in der Liga nach einer Roten Karte aktuell gesperrt ist, ließ einem frühen Pfostentreffer (7.) einen Doppelpack (11./27.) folgen. Raul Meireles (8.), Branislav Ivanovic (42.) und Salomon Kalou (73.) verdarben den belgischen Meister endgültig die erste Dienstreise der Klubgeschichte nach England.

In der Gruppe E liegt Chelsea mit sieben Punkten vor Bayer Leverkusen (6), dem FC Valencia (2) und Genk (1).

In Gruppe G verpasste Schachtjor Donezk beim 2:2 (2:1) gegen Zenit St. Petersburg den erhofften ersten Sieg. Tabellenführer bleibt mit fünf Zählern das Überraschungsteam APOEL Nikosia.

Zyperns Meister trotzte dem Europa-League-Sieger FC Porto ein 1:1 (1:1) ab und bleibt ungeschlagen.

Champions League: Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung