Schalke-Gegner Lyon missachtet Glücksspielstaatsvertrag

Olympique Lyon droht 100.000 Euro Geldbuße

SID
Donnerstag, 25.11.2010 | 12:59 Uhr
Olympique Lyon ist mit neun Punkten Zweiter der Gruppe B in der Vorrunde der Champions League
© sid
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Nach der Champions-League-Niederlage gegen Schalke 04 droht Olympique Lyon ein teures Nachspiel. Die Franzosen waren mit Trikotwerbung für einen privaten Wettanbieter aufgelaufen.

Olympique Lyon droht nach der 0:3-Niederlage im Champions-League-Gruppenspiel am Mittwochabend beim deutschen Vizemeister Schalke 04 ein teures Nachspiel.

Missachtung des deutschen Glücksspielstaatsvertrag

Die Franzosen waren in Gelsenkirchen mit Trikotwerbung für einen privaten Wettanbieter aufgelaufen.

Dies hatte die Stadt Gelsenkirchen mit Verweis auf den in Deutschland geltenden Glücksspielstaatsvertrag unter Androhung einer Strafe in Höhe von 100.000 Euro verboten.

"Wir werden dem Verein nun einen Bußgeldbescheid zusenden", kündigte Stadtsprecher Martin Schulmann im Radioprogramm des "Westdeutschen Rundfunks" an. Ob dieser von den Franzosen allerdings bezahlt wird, gilt als unsicher.

Der in Deutschland gültige Glücksspielvertrag wurde vor etwa zwei Monaten in einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs als mit dem europäischen Recht nicht vereinbar eingestuft.

Der italienische Renommierklub AC Mailand hatte vor drei Jahren nach einem Champions-League-Spiel bei Bayern München 100.000 Euro bezahlen müssen, weil die Rossoneri mit Trikotwerbung für bwin aufgelaufen waren.

CL: Schalke steht im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung