Champions League - 5. Spieltag

"Das Beste, was wir bisher gezeigt haben"

Von Thomas Gaber
Donnerstag, 25.11.2010 | 09:34 Uhr
Schalke-Stürmer Raul bereitete das 1:0 durch Jefferson Farfan vor
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Für Trainer Magath kam die Leistungsexplosion seiner Schalker beim 3:0 gegen Lyon nicht überraschend. Eine verlässliche Einschätzung der wahren Stärke ist aber (noch) nicht möglich.

Reaktionen:

Felix Magath (Trainer FC Schalke 04): Wir sind super ins Spiel gekommen, Kompliment an meine Mannschaft. Schon in der ersten Minute hatten wir den Vorwärtsgang drin und haben gezeigt, dass wir in der Champions League überwintern wollen. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit dagegen gehalten und waren weiterhin im Spiel. Ich denke, die erste Halbzeit war das bisher beste, was wir in dieser Spielzeit gezeigt haben. Die positive Entwicklung der Mannschaft hat sich fortgesetzt. Ich hoffe, dass wir den Schwung mit in die nächsten Partien nehmen. Denn anders als in der Champions League hinken wir in der Bundesliga noch hinterher."

Manuel Neuer (FC Schalke 04): "Das ist ein Zeichen dafür, dass wir wissen, dass wir Fußballspielen können. Ich glaube, in den letzen Spielen hat man gesehen, dass der Aufwärtstrend da ist. Und den versuchen wir natürlich jetzt weiterhin mitzunehmen. Wir wollen nach vorne kommen und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Das ist unser großes Ziel. Ich bin Kapitän, ich habe eine Verantwortung zu tragen. Und der will ich gerecht werden."

Nachbetrachtung:

Anfang November war Schalke 04 mausetot. Die erbärmliche Leistung beim 0:0 in Tel Aviv stellte den Tiefpunkt einer bis dato verkorksten Saison dar. Spieler und Trainer waren ratlos, die Fans fassungslos.

Drei Wochen später hat sich das Blatt gedreht. Schalke zeigte gegen Lyon sein bestes Saisonspiel und steht vorzeitig in der K.o.-Phase der Champions League.

Die Tabelle der Gruppe B

Für Magath kommt die Leistungsexplosion nicht überraschend. Wochenlang redete der angezählte Coach seine Spieler stark und wies immer wieder auf das ausreichende Potential hin. Angesichts der schlechten Ergebnisse musste er sich den Vorwurf gefallen lassen, seinen Radikalumbruch im Sommer schönzureden.

Schalke liegt nicht mehr auf der Intensivstation, über dem Berg sind die Knappen aber noch nicht. In den Heimspielen ist der Aufwärtstrend deutlich erkennbar. Bei den letzten drei Auftritten in der Arena erzielte Schalke zehn Tore und hielt hinten die Null. Die Offensive mit Goalgetter Huntelaar und dem immer stärker werdenden Raul ist das Prunkstück. Das glückliche 2:2 in Wolfsburg zeigte aber, wie instabil die Mannschaft vor allem in der Defensive immer noch ist.

Jefferson Farfan kündigte nach dem Sieg gegen Bremen eine Siegesserie an. Zuzutrauen ist das den Schalkern. Allerdings hat die Mannschaft den Spagat zwischen Champions League und Bundesliga in dieser Saison noch nie geschafft.

Am kommenden Wochenende geht es auf den Lauterer Betzenberg. Danach kommen die Bayern, bevor Schalke in Mainz antreten muss. Schalke hat bislang zu oft enttäuscht, daher ist eine verbindliche Einschätzung der Leistungsfähigkeit frühestens nach diesen drei Spielen möglich.

Analyse: Schalke nach Feuerwerk im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung