Bremen trifft auf Sampdoria

SID
Freitag, 06.08.2010 | 12:24 Uhr
Thomas Schaaf ist seit 1999 Werder-Trainer
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Werder Bremen trifft in den Playoff-Spielen zur Gruppenphase der Champions League auf Italiens Erstligisten Sampdoria Genua. Das ergab die Auslosung in Nyon.

Werder Bremen trifft in den Playoff-Spielen zur Gruppenphase der Champions League auf den italienischen Erstligisten Sampdoria Genua. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Per Mertesackerhielt fest: "Das ist natürlich keine leichte Aufgabe. Wenn ein Team in Italien vierter wird und noch vor Juve landet, sagt das einiges aus. Das wird eine ganz enge Angelegenheit. Dass wir zuerst zuhause antreten und dann auswärts das entscheidende Spiel haben, hatten wir schon in Zagreb so. Da ist es auch spannend gewesen, alles andere als eine Top-Leistung wäre da fehl am Platz."

Allofs: "Genua wird ähnlich schwer wie Zagreb"

Geschäftsführer Klaus Allofs betonte: "Wir hätten uns aus verschiedensten Gründen zuerst ein Auswärtsspiel gewünscht. Vor allem was den Stadionumbau anbelangt, aber auch sportlich ist es so eine Herausforderung. Sportlich hätte das aber auch für alle anderen Teams im Topf gegolten. Wie schwierig diese Spiele zu bewältigen sind, da haben wir schon mit Basel und Zagreb unsere Erfahrungen gesammelt. Das wird jetzt ähnlich schwer. Ich bin mir aber auch sicher, dass man über das Los Werder Bremen auch in Genua nicht gejubelt hat."

Kapitän Torsten Frings sagte: "Das ist ein schweres, aber ein gutes Los. Duelle zwischen deutschen und italienischen Teams sind ja fast schon Klassiker, da wissen wir gleich wo wir stehen. Ich hoffe auf große Unterstützung im Weser-Stadion." Auch Cheftrainer Thomas Schaaf gab sich optimistisch: "Klar, das wird keine leichte Geschichte. Aber wir nehmen, wie es kommt. Wir müssen da jetzt durch und gehen die Aufgabe selbstbewusst an."

Fibry hätte sich "organisatorisch etwas anderes gewünscht"

Die Bremer treten dabei am 18. August um 20.45 Uhr zunächst zu Hause an. Das Rückspiel findet 24. August ebenfalls um 20.45 Uhr in Genua statt. Geschäftsführer Klaus Filbry ist das ein Dorn im Auge: "Organisatorisch haben wir uns wirklich etwa anderes gewünscht. Wir werden durch den Stadionumbau bedingt sicherlich mit einigen Provisorien leben müssen."

Der deutsche Meister Bayern München sowie Vize-Meister Schalke 04 stehen bereits als Teilnehmer der Gruppenphase, die am 26. August in Monte Carlo ausgelost wird, fest.

Alle Partien im Überblick:

Rosenborg Trondheim - FC Kopenhagen

Sparta Prag - MSK Zilina

Young Boys Bern - Tottenham Hotspur

Zenit St. Petersburg - AJ Auxerre

Dynamo Kiew - Ajax Amsterdam (alle 17. und 25. August)

Werder Bremen - Sampdoria Genua

RB Salzburg - Hapoel Tel Aviv

FC Basel - Sheriff Tiraspol

Partizan Belgrad - RSC Anderlecht

SC Braga - FC Sevilla (alle 18. und 24. August)

Champions League: Torrichter werden eingeführt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung