Salzburg und die Hoffnung auf das Wunder

Von SPOX
Dienstag, 24.08.2010 | 12:10 Uhr
RB-Torwart Gerhard Tremmel rüttelt Salzburg lautstark wach
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Red Bull Salzburg steht in Israel mit dem Rücken zur Wand. Für den FC Sevilla ist das Rückspiel gegen Sporting Braga das wichtigste Spiel des Jahres und in Basel zockt Trainer Torsten Fink vor dem Millionenspiel in Moldawien. Alle Dienstagsspiele im LIVE-TICKER.

Hapoel Tel Aviv - Red Bull Salzburg (Hinspiel: 3:2)

Red Bull steht in Israel mit dem Rücken zur Wand. Das Stevens-Team braucht nach der 2:3-Heimpleite im Hinspiel schon ein kleines Wunder, um erstmals in die Gruppenphase der Königsklasse vorzustoßen.

Sorgen macht dem Ex-Schalke-Coach besonders die Defensive. Das einstige Prunkstück der Bullen hat zu Saisonbeginn viel von seiner alten Stärke eingebüßt. Erst zweimal haben die Österreicher zu Null gespielt.

"Die Aufgabe ist natürlich sehr schwer, aber sicher auch machbar. Wir haben noch eine 30-prozentige Chance, und die wollen wir nützen", erklärte Stevens vor der Partie.

Sorgen bereiten dem Coach die vielen Ausfälle. Neben den Langzeitverletzten Eddie Gustafsson, Andreas Ulmer und Simon Cziommer fehlen jetzt auch noch die gesperrten Franz Schiemer und Jakob Jantscher. "Auch Barcelona kann es nicht verkraften, wenn fünf wichtige Akteure fehlen", betonte der Niederländer.

 

FC Sevilla - Sporting Braga (Hinspiel: 0:1)

Die Portugiesen haben sich durch den 1:0-Hinspielerfolg eine gute Ausgangsposition verschaffen. Jetzt muss Braga allerdings im Ramon Sanchez Pizjuan bestehen - und das auch noch gegen einen angeschlagenen Gegner. Sevilla lechzt nach der 0:4-Pleite gegen Barca im Supercup-Rückspiel förmlich auf Wiedergutmachung.

"Das ist das wichtigste Spiel der Saison", machte Sevilla-Coach Antonio Alvarez auf der Pressekonferenz vor dem Spiel klar. "Es zählt einzig und allein der Sieg. Die Mannschaft war im Abschlusstraining höchstkonzentriert und hat die empfindliche Niederlage gegen Barca abgehakt."

Alvarez baut im Sturm auf sein Top-Duo Luis Fabiano und Frederic Kanoute, auf den Flügeln sollen Weltmeister Jesus Navas und Diego Perotti für Wirbel sorgen.

Braga hat in der Runde zuvor bereits Celtic Glasgow eliminiert und träumt vom erstmaligen Einzug in die Gruppenphase.

Sherif Tiraspol - FC Basel (Hinspiel: 0:1)

In Basel war man schon am Wochenende mit den Gedanken bei der Champions League. Gegen Thun ließ Coach Torsten Fink mit Marco Streller, Alex Frei und Benjamin Huggel gleich drei seiner besten Spieler auf der Bank, um sie vor dem Rückspiel in Moldawien zu schonen.

Valentin Stocker und Samuel Inkoom standen erst gar nicht im Kader. Beim Schweizer Meister ist alles auf das Millionen-Spiel ausgerichtet. "Wenn wir uns qualifizieren, haben wir alles richtig gemacht", sagt Fink.

 

Sampdoria Genua - Werder Bremen (Hinspiel: 1:3)

Bremens 7,5-Millionen-Neuzugang Wesley wird das Rückspiel in Genua (20.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) vor dem Fernseher miterleben. Die Erwartungen sind hoch angesichts dieser Summe, denn nur sein Landsmann Carlos Alberto (8,5 Millionen Euro), der an der Weser zum teuren Flop wurde, sowie Nationalspieler Marko Marin (8,2) waren noch kostspieliger als Wesley.

Als direkter Nachfolger des zu Real Madrid gewechselten Mesut Özil wird der Südamerikaner in Bremen nicht gesehen, er soll flexibel eingesetzt werden. Genau darin sieht man beim Bundesliga-Schlusslicht seine große Stärke. Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs: "Mit seiner Vielseitigkeit und Dynamik wird er unser Spiel bereichern."

Auch Trainer Thomas Schaaf ist sich sicher, "dass Wesley die Qualität unserer Mannschaft erhöhen wird." Auch deshalb wurde der Allrounder mit einem Kontrakt bis zum 30. Juni 2014 ausgestattet.

Und so stand gleich zu Wochenbeginn eine erste Trainingseinheit mit Fitness-Coach Yann-Benjamin Kugel auf dem Programm, während seine neuen Teamkollegen in Genua einschwebten.

Für Wesley hat ein neuer Abschnitt seiner Karriere begonnen: "Genau wie meine Landsleute Diego und Naldo will ich unseren Fans Freude machen. Ich bin sehr motiviert, weil ich weiß, dass ich für Werder immer der absolute Wunschspieler war."

Werder-Coach Thomas Schaaf im SPOX-Interview

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung