Champions League

Lyon richtet Fokus ganz auf die Bayern

SID
Donnerstag, 15.04.2010 | 17:30 Uhr
Volle Konzentration vor dem Rückspiel: Lyons Trainer Claude Puel
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Olympique Lyon will sich vor dem Champions-League-Halbfinale voll auf Bayern München konzentrieren. Dazu verlegten die Franzosen ihr Ligaspiel gegen den AS Monaco auf den 12. Mai.

Olympique Lyon hat den achten Meistertitel in der französischen Ligue 1 offenbar abgeschrieben und setzt im Endspurt der Saison alles auf die Karte Champions League.

Der französische Spitzenklub ließ das für den 24. April angesetzte Heimspiel gegen den AS Monaco auf den 12. Mai verlegen, um sich voll und ganz auf das Halbfinal-Rückspiel in der Königsklasse gegen Bayern München am 27. April konzentrieren zu können.

Damit hat der Tabellen-Dritte der französischen Liga nach dem Hinspiel in München am 21. April fast eine Woche Zeit, um sich auf die zweite Begegnung mit dem deutschen Rekordmeister im heimischen Stade Gerland vorzubereiten.

Sieben Punkte Rückstand auf Marseille

"Ich danke der Liga und Monaco. Die Verschiebung gestattet es uns, die Mannschaft besser auf das zweite Spiel vorzubereiten", sagte Trainer Claude Puel über die Maßnahme.

Sechs Spieltage vor Saisonschluss hat Lyon, das den Titel in Frankreich letztmals 2008 gewann, bereits sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Olympique Marseille.

"Die Meisterschaft haben sie ja schon so oft gewonnen, deshalb haben sie in diesem Jahr eben sehr viel in die Champions League investiert. Wir sind gewarnt", sagte Bayern-Verteidiger Daniel van Buyten.

Van Bommel warnt vor Lyon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung