Champions League

Demichelis und van Buyten für Lyon fraglich

SID
Samstag, 24.04.2010 | 19:01 Uhr
Daniel van Buyten musste nach einem Foul von Gladbachs Bobadilla behandelt werden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bayerns Innenverteidiger Daniel van Buyten und Martin Demichelis haben sich beim 1:1l bei Borussia Mönchengladbach an der Wade verletzt und drohen im Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon auszufallen.

Bayern München drohen vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League bei Olympique Lyon erhebliche personelle Engpässe in der Abwehr.

Die beiden Innenverteidiger Martin Demichelis und Daniel van Buyten mussten beim 1:1 (0:0) des Rekordmeisters bei Borussia Mönchengladbach am Samstag in der Bundesliga jeweils mit Wadenblessuren ausgewechselt werden.

"Ich habe einen Schlag auf die Wade bekommen. Jetzt ist es schlimmer als bei der Auswechslung", sagte van Buyten kurz nach dem Spiel: "Ich habe schon ein bisschen Angst, dass es für Lyon nicht reicht."

Van Gaal: Hoffentlich zumindest einer fit

Der FC Bayern muss am Dienstag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER, auf Sat.1 und SKY) beim französischen Spitzenklub ein 1:0 aus dem Hinspiel verteidigen.

Demichelis klagte über eine Muskelverhärtung in der Wade. "Ich hoffe, dass zumindest einer der beiden für Dienstag fit ist", sagte Trainer Louis van Gaal.

Lyon bangt um Abwehrchef Chris

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung