Dienstag, 16.09.2008

Champions League

Steaua ersatzgeschwächt gegen Bayern

Vor dem Champions-League-Auftakt (Mi., ab 20.30 Uhr im SPOX-TICKER & Internet TV) gibt es im Lager von Bayern Münchens Gruppengegner Steaua Bukarest einen kleinen Machtkampf.

Champions League, Steaua Bukarest, Mannschaft
© Getty

Wie die Sportzeitung "Gazeta Sporturilor" berichtet, will Gigi Becali als Eigentümer und Vorsitzender des 23-fachen rumänischen Meisters Trainer Marius Lacatus in die Aufstellung reinreden.

Dabei hat Lacatus schon ohne die Einflussnahme seines Chefs Sorgen genug vor der Partie gegen den deutschen Meister. Die verletzten Ifeany Emeghara sowie Pawel Golanski können nicht spielen, Banel Nicolita ist gesperrt.

Zwei Nachmeldungen bei der UEFA

Trotz der Ausfälle gehen die Rumänen selbstbewusst in die Partie. "Keine Mannschaft ist unschlagbar. Wir kämpfen mit Bayern von gleich zu gleich", sagte Steaua-Exekutivpräsident Valeriu Argaseala.

Verstärkung gab es für das Team auch noch im letzten Moment. Angesichts der Personalsorgen meldete der rumänische Vize-Meister noch George Ogararu und Antonio Semedo bei der UEFA nach. Ogararu wurde für eine Spielzeit von Ajax Amsterdam ausgeliehen. Semedo wurde für 950.000 Euro vom rumänischen Meister CFR Cluj erworben.

"Wir werden alles geben"

Es werde schwer sein ohne die Ausfälle, "aber wir haben wertvolle Spieler und jeder, der aufs Spielfeld kommt, kann uns zum Sieg verhelfen. Wir werden alles auf dem Spielfeld geben, und hoffen nicht zu enttäuschen", sagte Abwehrspieler Dorin Goian in der Sportzeitung "ProSport".

"Ich glaube nicht, dass in den nächsten Jahren eine rumänische Mannschaft als Favorit in der Champions League gelten wird. Wir müssen zugeben, dass wir noch eine Stufe unter den anderen stehen."

Hier geht's zum Champions League Rechner


Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.