Fussball

VfL Wolfsburg - Hertha BSC: TV-Sender, Livestream, Aufstellungen, Anstoß, Datum

Von SPOX
Sowohl der VfL Wolfsburg als auch Hertha BSC sind bisher noch ohne Punktverlust.
© Getty

Am 3. Spieltag treffen mit dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC die einzigen Teams neben Tabellenführer FC Bayern aufeinander, die noch keinen Punkt abgegeben haben. Hier gibt's alle Informationen zur TV-Übertragung, den Personalien und Livestreams.

Hertha-Coach Pal Dardai will auch gegen die Wölfe punkten: "Wir wollen frech sein und haben keine Angst. Wir wollen da auch gewinnen. Beide Mannschaften haben sechs Punkte und gute Laune. Ich glaube, es wird ein gutes Spiel."

Den Wölfen winkt derweil ein Startrekord in der Bundesliga. Noch nie haben die Wölfe die ersten drei Bundesligaspiele gewonnen.

Wann und wo spielt VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC?

SpielVfL Wolfsburg - Hertha BSC
DatumSamstag, 15. September 2018
Uhrzeit15:30 Uhr
StadionVolkswagen Arena (Wolfsburg)

VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC: TV-Sender & Livestream

TV-Übertragung in DeutschlandLivestream in Deutschland/Österreich/Schweiz
Sky BundesligaSkyGo

VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC: Aufstellungen und Kader-News

So könnten sie spielen:

  • Wolfsburg: Casteels - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Arnold, Camacho, Gerhardt - Steffen, Weghorst, Brekalo.
  • Hertha: Jarstein - Lazaro, Stark, Torunarigha, Plattenhardt - Maier, Duda, Grujic - Kalou, Ibisevic, Mittelstädt.

Vorschau aufs Spiel VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC

  • Die Berliner sind seit fünf Partien gegen Wolfsburg unbesiegt (2 Siege, 3 Remis). Der letzte VfL-Sieg gegen die Hertha datiert vom 19. September 2015 (2:0).
  • In den letzten 6 Spielen in Wolfsburg kassierte die Hertha immer mindestens zwei Gegentore. Allerdings trafen die Berliner auch selbst bei den letzten beiden Spielen in Wolfsburg je dreimal (3:2 und 3:3).
  • In ihrer 22. Bundesliga-Saison holten Wolfsburger erst zum zweiten Mal das Punktemaximum aus den ersten beiden Runden: 2009/10 schlugen sie Stuttgart (2:0) und Köln (3:1) - direkt im Anschluss an die Meistersaison.
  • Saison- und wettbewerbsübergreifend bejubelte der VfL Wolfsburg zuletzt sechs Pflichtspiel-Siege in Serie. Das gelang zuletzt im Herbst 2014 unter Dieter Hecking (8 Siege in Folge).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung