Sonntag, 19.09.2010

Bundesliga - 4. Spieltag

Rost: "Es fehlten nur noch rosa Röckchen"

Zu wenig Derby, zu wenig Fußball: Fast hätte der Hamburger SV beim FC St. Pauli die Quittung für die eigene Passivität erhalten. Bis ausgerechnet Mladen Petric Genugtuung bekam. Als seine offensiven Kollegen schwächelten, stellte der zuletzt in die Diskussion geratene Angreifer seine spezifische Qualität sehenswert unter Beweis.

Frank Rost führte den Hamburger SV am Millerntor ins Derby gegen den FC St. Pauli
© Getty
Frank Rost führte den Hamburger SV am Millerntor ins Derby gegen den FC St. Pauli

Das erste Hamburger Stadtderby nach acht Jahren hat keinen Sieger. Am 4. Spieltag der Bundesliga trennten sich St. Pauli und der Hamburger SV mit 1:1 (0:0) unentschieden. Wie befürchtet kam es vor der Partie im Stadtteil St. Pauli zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fangruppen. Die Polizei musste Wasserwerfer einsetzen, konnte die Situation aber weitgehend kontrollieren.

Vor 23.800 Zuschauern am ausverkauften Hamburger Millerntor ließ Fabian Boll (76.) die Gastgeber mit seinem Führungstor vom ersten Derby-Sieg seit 1977 träumen. Kurz vor dem Abpfiff aber erzielte der eingewechselte Mladen Petric (87.) mit einem sehenswerten Distanzschuss den verdienten Ausgleich.

Während des Spiels blieb es im Stadion weitgehend ruhig, die befürchteten Krawalle blieben aus. Nach der Partie musste die Polizei rivalisierende Fan-Gruppen allerdings erneut durch den Einsatz von Wasserwerfern auseinander halten. Ein Sprecher bestätigte die Festnahme von 50 angeblichen Fans. Außerdem hätten drei Stadionbesucher sowie sechs Polizisten leichte Blessuren davongetragen.

Nachbetrachtung:

Das erste Stadtderby seit acht Jahren verlief merkwürdig emotionslos, abgesehen von HSV-Torhüter Rost schien das aber niemanden zu stören. Offenbar war es der Gameplan von Gäste-Trainer Armin Veh, die mutmaßliche Mischung aus Unerfahrenheit und Derby-Fieber beim Gegner auszunutzen, den FC St. Pauli mit einer defensiven Grundausrichtung zu locken - und mit Kontern über die schnellen Außen zum Erfolg zu kommen.

Tatsächlich agierte der HSV auch gegen den Ball sehr konzentriert, mit Jarolim als zentralem freien Mann vor der Abwehr schloss Veh auch die in Hamburg traditionell anfällige Lücke zwischen Viererkette und Mittelfeld. Allerdings war St. Pauli seinerseits nicht naiv genug, um ins offene Messer zu laufen.

Die gut sortierte Stanislawski-Elf spielte offensiv, aber keineswegs unkontrolliert. Dazu hat der HSV nach wie vor erhebliche Probleme im eigenen Spielaufbau. Elia und Guerrero wirken abwechselnd blockiert oder apathisch, gegen St. Pauli schwächelte zudem auch noch Pitroipa auf rechts. In der gesamten ersten Halbzeit hatte der HSV keine einzige echte Torchance aus dem Spiel heraus.

Die Gretchenfrage, ob eine nominell überlegene Mannschaft gegen einen limitierten Gegner mit dieser passiven Grundhaltung am Ende nicht sogar das größere Risiko eingehe, beantwortete der FC St. Pauli schließlich in der 76. Minute mit einem vorläufigen "Ja": Boll nutzte eine der seltenen Lücken und erzielte das 1:0. Die erste Quittung für die Offensiv-Lethargie der Gäste.

Es spricht allerdings für die individuelle Klasse des HSV, dass die Mannschaft fast auf Knopfdruck die Gangart wechseln konnte und entsprechend verdient noch den Ausgleich erzielte. Ein persönlicher Erfolg auch für den eingewechselten Torschützen Mladen Petric, der nach den öffentlichen Diskussionen um seinen Wechsel nach Stuttgart seine spezifische Qualität und seinen Wert für den HSV eindrucksvoll unter Beweis stellte. Sein Treffer in der 87. Minute war ein äußerst sehenswertes Argument für eine Rückkehr in die Stammformation.

Unter dem Strich kann der HSV nach diesem Spielverlauf mit dem Unentschieden wohl gut leben, auch wenn zwei Punkte aus den Spielen gegen Nürnberg und St. Pauli für die eigenen Ansprüche womöglich zu wenig sind. Angesichts der schwierigen Vorbereitung im WM-Sommer bleiben acht Punkte aus vier Spielen aber ein vergleichsweise guter Saisonstart. Für den sehr kompakten sowie läuferisch und taktisch gut eingestellten Stadtrivalen fühlt sich das Remis eher an wie eine Niederlage. Trotzdem waren die Beteiligten zu Recht mit Leistung und Ergebnis zufrieden.

Reaktionen:

Mladen Petric (Hamburger SV) über seinen Ausgleichstreffer: "Von Glück kann bei meinem Tor keine Rede sein. Ist ja nicht das erste Tor, das ich so mache. Das liegt einfach an der Schusstechnik und dem Mut, den man haben muss, um aus der Position mal abzuziehen. Nicht jeder Ball kann natürlich so reingehen, aber diesmal war es umso schöner. Die ganz große Katastrophe haben wir dadurch noch abgewendet. Wir haben erst so richtig angefangen, Fußball zu spielen, als wir das  Tor bekommen haben. Das darf natürlich nicht sein."

Die besten Bilder des 4. Spieltags
Schalke-Dortmund: 1:3. Die 1:0-Führung für den BVB durch den Japaner Shinji Kagawa
© Getty
1/43
Schalke-Dortmund: 1:3. Die 1:0-Führung für den BVB durch den Japaner Shinji Kagawa
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln.html
Die Schalker Sarpei und Höwedes können nur noch zu sehen, als Kagawa für die BVB-Führung abdrückt
© Getty
2/43
Die Schalker Sarpei und Höwedes können nur noch zu sehen, als Kagawa für die BVB-Führung abdrückt
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=2.html
Schalke am Boden: Huntelaar ist fassungslos - Schalke verliert das fünfte Spiel in Folge
© Getty
3/43
Schalke am Boden: Huntelaar ist fassungslos - Schalke verliert das fünfte Spiel in Folge
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=3.html
Derby-Winner Dortmund. Nach dem 2.Tor von Kagawa muss selbst der Kameramann schmunzeln
© Getty
4/43
Derby-Winner Dortmund. Nach dem 2.Tor von Kagawa muss selbst der Kameramann schmunzeln
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=4.html
Timmy Simons (l.) versucht den Schweizer Barnetta (r.) zu stoppen
© Getty
5/43
Timmy Simons (l.) versucht den Schweizer Barnetta (r.) zu stoppen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=5.html
Es ist ihm im Gesicht anzusehen: Joachim Löw sah ein langweiliges Spiel
© Getty
6/43
Es ist ihm im Gesicht anzusehen: Joachim Löw sah ein langweiliges Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=6.html
Top-Scorer gegen Trondheim - heute kam von Helmes wenig. In der 58. Minute musste er verletzt raus
© Getty
7/43
Top-Scorer gegen Trondheim - heute kam von Helmes wenig. In der 58. Minute musste er verletzt raus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=7.html
Pauli-HSV: 1:1. Umkämpftes Derby: Carsten Rothenbach im Duell mit Marcell Jansen
© Getty
8/43
Pauli-HSV: 1:1. Umkämpftes Derby: Carsten Rothenbach im Duell mit Marcell Jansen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=8.html
Das Spiel lebte vor allem vom Kampf: Hier ein Duell zwischen van Nistelrooy und Zambrano
© Getty
9/43
Das Spiel lebte vor allem vom Kampf: Hier ein Duell zwischen van Nistelrooy und Zambrano
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=9.html
Carsten Rothenbach (r.) und Eljero Elia kämpfen um den Ball
© Getty
10/43
Carsten Rothenbach (r.) und Eljero Elia kämpfen um den Ball
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=10.html
Bei den Ausschreitungen der Anhänger mit der Polizei flogen auch Rauchbomben
© Getty
11/43
Bei den Ausschreitungen der Anhänger mit der Polizei flogen auch Rauchbomben
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=11.html
Flaschenwürfe und Wasserwerfer - Krawalle vor dem Spiel FC St. Pauli gegen Hamburger SV
© Getty
12/43
Flaschenwürfe und Wasserwerfer - Krawalle vor dem Spiel FC St. Pauli gegen Hamburger SV
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=12.html
FC Bayern München - 1. FC Köln 0:0: Louis van Gaal konzentriert sich vollends auf das Spiel oder ahnte er das Null zu Null?
© Getty
13/43
FC Bayern München - 1. FC Köln 0:0: Louis van Gaal konzentriert sich vollends auf das Spiel oder ahnte er das Null zu Null?
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=13.html
Bayern Franck Ribery wird von Miso Brecko zu Fall gebracht - ein permanentes Duell während des Spiels
© Getty
14/43
Bayern Franck Ribery wird von Miso Brecko zu Fall gebracht - ein permanentes Duell während des Spiels
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=14.html
Thomas Müller (r.) zieht ab - Petit kommt zu spät
© Getty
15/43
Thomas Müller (r.) zieht ab - Petit kommt zu spät
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=15.html
Ein Fan entwarf die neuen Poldi-Treter, aber mehr Torgefahr konnten sie ihm nicht verleihen
© Getty
16/43
Ein Fan entwarf die neuen Poldi-Treter, aber mehr Torgefahr konnten sie ihm nicht verleihen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=16.html
Mit entschlossener Miene setzt Bayern-Kapitän Mark van Bommel gegen Lukas Podolski die Beinschere an.
© Getty
17/43
Mit entschlossener Miene setzt Bayern-Kapitän Mark van Bommel gegen Lukas Podolski die Beinschere an.
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=17.html
Faryd Mondragon verdarb den Bayern den Wiesnauftakt. Bei ihm war stets Endstation
© Getty
18/43
Faryd Mondragon verdarb den Bayern den Wiesnauftakt. Bei ihm war stets Endstation
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=18.html
Stuttgart - Gladbach 7:0: Mauro Camoranesi (M.) schlachtet mit seinen Schwaben die Gladbacher ab. Die ersten Punkte für den VfB
© Getty
19/43
Stuttgart - Gladbach 7:0: Mauro Camoranesi (M.) schlachtet mit seinen Schwaben die Gladbacher ab. Die ersten Punkte für den VfB
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=19.html
Pavel Progbrebnyak (l.) und Thorben Marx im Luftkampf. Der Schwabe springt höher: Bezeichnend für das gesamte Spiel
© Getty
20/43
Pavel Progbrebnyak (l.) und Thorben Marx im Luftkampf. Der Schwabe springt höher: Bezeichnend für das gesamte Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=20.html
Christian Träsch (l.) und Georg Niedermeier (r.) lassen dem Gladbacher Mohamadou Idrissou keine Luft zum Atmen
© Getty
21/43
Christian Träsch (l.) und Georg Niedermeier (r.) lassen dem Gladbacher Mohamadou Idrissou keine Luft zum Atmen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=21.html
Die Stuttgarter kommen aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Hier schreien Daniel Didavi (r.) und Georg Niedermeier ihre Freude hinaus
© Getty
22/43
Die Stuttgarter kommen aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Hier schreien Daniel Didavi (r.) und Georg Niedermeier ihre Freude hinaus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=22.html
Die Schwaben wachsen beim Kantersieg gegen Gladbach über sich hinaus. Christian Gentner (o.) bespringt den überragenen Pavel Progrebnyak
© Getty
23/43
Die Schwaben wachsen beim Kantersieg gegen Gladbach über sich hinaus. Christian Gentner (o.) bespringt den überragenen Pavel Progrebnyak
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=23.html
Bremen - Mainz 0:2: Auf der Baustelle Weserstadion geht der Höhenflug der Mainzer um Trainer Thomas Tuchel gegen schwache Bremer weiter.
© Getty
24/43
Bremen - Mainz 0:2: Auf der Baustelle Weserstadion geht der Höhenflug der Mainzer um Trainer Thomas Tuchel gegen schwache Bremer weiter.
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=24.html
Radoslav Zabavnik (r.) packt gegen Torsten Frings die Blutgrätsche aus. Gott sei Dank musste keiner ins Krankenhaus
© Getty
25/43
Radoslav Zabavnik (r.) packt gegen Torsten Frings die Blutgrätsche aus. Gott sei Dank musste keiner ins Krankenhaus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=25.html
Die Werder-Macher Thomas Schaaf (l.) und Klaus Allofs im Gespräch. War das Bremer-Spiel Thema? Dann war das Gespräch sicher langweilig
© Getty
26/43
Die Werder-Macher Thomas Schaaf (l.) und Klaus Allofs im Gespräch. War das Bremer-Spiel Thema? Dann war das Gespräch sicher langweilig
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=26.html
Die Mainzer einfach immer einen Schritt schneller. Hier klärt Nikolce Noveski (r.) vor Clemens Fritz
© Getty
27/43
Die Mainzer einfach immer einen Schritt schneller. Hier klärt Nikolce Noveski (r.) vor Clemens Fritz
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=27.html
Marcel Risse (l.) und Lewis Holtby feiern mit der Bremer Eckfahne die ersten Bundesliga-Tabellenführung der Mainzer Vereinsgeschichte
© Getty
28/43
Marcel Risse (l.) und Lewis Holtby feiern mit der Bremer Eckfahne die ersten Bundesliga-Tabellenführung der Mainzer Vereinsgeschichte
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=28.html
Wolfsburg - Hannover 2:0: Jubel und Befreiungsschlag in Wolfsburg nach Diegos Zaubertor
© Getty
29/43
Wolfsburg - Hannover 2:0: Jubel und Befreiungsschlag in Wolfsburg nach Diegos Zaubertor
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=29.html
Diego (l.) glänzte nicht durch seinen Fallrückzieher. Hier im Zweikampf-Duell mit Didier Ya Konan
© Getty
30/43
Diego (l.) glänzte nicht durch seinen Fallrückzieher. Hier im Zweikampf-Duell mit Didier Ya Konan
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=30.html
Traumtor durch Diego: Mit einem Fallrückzieher beendet er die Niederlagenserie von Wolfsburg
© Getty
31/43
Traumtor durch Diego: Mit einem Fallrückzieher beendet er die Niederlagenserie von Wolfsburg
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=31.html
In der 64. Minute war Schluss für Diego. Er musste vom Platz getragen werden
© Getty
32/43
In der 64. Minute war Schluss für Diego. Er musste vom Platz getragen werden
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=32.html
Beim zweiten Gegentreffer patzte der Hannover-Schlussmann Florian Fromlowitz. Edin Dzeko hatte leichtes Spiel
© Getty
33/43
Beim zweiten Gegentreffer patzte der Hannover-Schlussmann Florian Fromlowitz. Edin Dzeko hatte leichtes Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=33.html
Kaiserslautern-Hoffenheim: 2:2 Torschütze Luiz Gustavo im Zweikampf mit Srdjan Lakic
© Getty
34/43
Kaiserslautern-Hoffenheim: 2:2 Torschütze Luiz Gustavo im Zweikampf mit Srdjan Lakic
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=34.html
Gustavos Finger zeigt nach oben: Durch seinen Treffer in der 39. Minute geht Hoffenheim in Führung
© Getty
35/43
Gustavos Finger zeigt nach oben: Durch seinen Treffer in der 39. Minute geht Hoffenheim in Führung
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=35.html
Blitzstart für Lautern nach der Halbzeit: Erwin Hoffer gleicht durch einen Kopfball aus
© Getty
36/43
Blitzstart für Lautern nach der Halbzeit: Erwin Hoffer gleicht durch einen Kopfball aus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=36.html
Der Österreicher Hoffer im Duelll mit Isaac Vorsah
© Getty
37/43
Der Österreicher Hoffer im Duelll mit Isaac Vorsah
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=37.html
Das Tor zum 2:2-Endstand: Tobias Sippel ist machtlos gegen das starke Freistoßtor des eingewechselten Gylfi Sigurdsson
© Getty
38/43
Das Tor zum 2:2-Endstand: Tobias Sippel ist machtlos gegen das starke Freistoßtor des eingewechselten Gylfi Sigurdsson
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=38.html
Frankfurt - Freiburg 0:1: Freiburgs Sieg bei der Eintracht trägt die Nummer 8. Rosenthal traf kurz vor Schluss zum 1:0
© Getty
39/43
Frankfurt - Freiburg 0:1: Freiburgs Sieg bei der Eintracht trägt die Nummer 8. Rosenthal traf kurz vor Schluss zum 1:0
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=39.html
Die Zuschauer konnten sich immerhin über eine ausgeglichene Partie freuen. Beide Teams schenkten sich wenig in Hälfte eins
© Getty
40/43
Die Zuschauer konnten sich immerhin über eine ausgeglichene Partie freuen. Beide Teams schenkten sich wenig in Hälfte eins
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=40.html
Hilflos zusehen musste der verletzte Amanatidis. Die Ähnlichkeit mit den Herren Santa Claus und Messner ist unverkennbar
© Getty
41/43
Hilflos zusehen musste der verletzte Amanatidis. Die Ähnlichkeit mit den Herren Santa Claus und Messner ist unverkennbar
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=41.html
Beide Teams vergaben beste Chancen. Man könnte fast schon von "haarsträubender" (siehe Schuster) Chancenverwertung sprechen
© Getty
42/43
Beide Teams vergaben beste Chancen. Man könnte fast schon von "haarsträubender" (siehe Schuster) Chancenverwertung sprechen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=42.html
Und dann... Ja dann kam die 89. Minute und der Schock für Eintracht Frankfurt. Übrig blieben nur lange Gesichter
© Getty
43/43
Und dann... Ja dann kam die 89. Minute und der Schock für Eintracht Frankfurt. Übrig blieben nur lange Gesichter
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=43.html
 

Frank Rost (Hamburger SV) über die fehlenden Emotionen im Derby: "Es war ja schon vorher Harmonie von allen Seiten angesagt. Eigentlich hat nur noch gefehlt, dass wir in rosa Röckchen auflaufen. Wir wollten ein Bundesliga-Spiel gewinnen, da kann man nicht nur so ein bisschen zur Sache gehen. Insgesamt war es kein schönes Derby, auch wenn die Stimmung gut war. Das Tor von Petric war natürlich toll. Der macht jedes Jahr seine 14 Tore, dafür haben wir ihn."

Holger Stanislawski (Trainer FC St. Pauli): "Das war mit Sicherheit kein gutes Fußballspiel, aber ein gerechtes Ergebnis. Aber wir waren ganz nahe dran, deshalb ist das Unentschieden für uns ärgerlich. Das Gegentor war natürlich ein Sonntagsschuss. Das war Pech für uns, aber unterm Strich geht das Unentschieden in Ordnung."

St. Pauli - Hamburger SV: Spielfilm, Analyse, Star des Spiels

Stefan Moser / Jan Wunder

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.