Hannover verpasst den Sieg aus der Krise

SID
Samstag, 14.02.2009 | 17:30 Uhr
Krzynowek brachte Hannover mit einem Traumfreistoß kurz vor der Pause wieder ran
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Bundesliga
SoJetzt
Schau dir jetzt die Nordderby-Highlights an!
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Hannover 96 hat einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga vermieden, aber am Ende einer engagierten Aufholjagd auch einen möglichen Sieg verpasst. Nach einem frühen 0:2-Rückstand schafften die Niedersachsen gegen den VfB Stuttgart die Wende zum 3:2, mussten sich aber schließlich mit einem 3:3 (2:2) begnügen.

Dennoch bescherte Hannover seinem zuletzt unter Druck geratenen Trainer Dieter Hecking einen wichtigen Punktgewinn.

Die internationalen Ambitionen der Stuttgarter erhielten durch das Unentschieden hingegen einen Dämpfer. VfB-Teamchef Markus Babbel blieb auch im sechsten Ligaspiel in verantwortlicher Position ohne Niederlage.

Vor 31.127 Zuschauern in Hannovers WM-Arena hatten Mario Gomez (7.) und Martin Lanig (22.) für eine scheinbar sichere Führung der Gäste gesorgt.

Doch die Platzherren glichen mit zwei Toren kurz vor der Pause aus.

Jiri Stajner besorgte zunächst den Anschlusstreffer (43.), ehe der im Winter vom VfL Wolfsburg verpflichtete Jacek Krzynowek zum 2:2 einschoss (45.+2).

Hitzlsperger rettet Punkt

Joker Mikael Forssell (85.) erzielte in einer turbulenten Schlussphase sogar das 3:2, ehe Thomas Hitzlsperger (88.) noch der Ausgleich für die Schwaben gelang.

Hannover schien zunächst an die desaströse Leistung der 1: 3-Niederlage bei Energie Cottbus am vergangenen Wochenende anzuknüpfen.

Besonders in der Defensive offenbarte 96 immer wieder Zuordnungsprobleme und ein zum Teil haarsträubendes Zweikampfverhalten.

Gomez nutzte dies nach einem schönen Zuspiel seines Nationalmannschaftskollegen Hitzlsperger eiskalt aus, schüttelte den indisponierten Mario Eggimann mühelos ab und erzielte das Stuttgarter 1:0.

Die Platzherren kamen im Anschluss zu guten Möglichkeiten durch Christian Schulz (10.) und Frank Fahrenhorst (11.), brachten sich durch ihre Abwehrschwächen aber auch immer wieder selbst in Bedrängnis.

Starke Schlussphase von 96

So zeigte sich 96 auch beim zweiten Gegentreffer nicht entschlossen genug, ließ den VfB im Mittelfeld gewähren und Lanig zum 0:2 einschieben.

Nach 34 Minuten zog Hecking die Notbremse, nahm Eggimann aus dem Spiel und zog Schulz zurück in die Innenverteidigung.

Während die Stuttgarter den Vorsprung nur noch verwalteten, kam Hannover langsam besser ins Spiel und wurde belohnt.

Stajner traf nach einer Ecke, kurz darauf krönte Krzynowek sein Heimdebüt mit einem direkt verwandelten Freistoß aus rund 18 Metern.

Krzynowek und Schulz die Besten

Nach dem Seitenwechsel versuchte Hannover, den Schwung aus der Schlussphase der ersten Halbzeit mit in den zweiten Spielabschnitt zu nehmen.

Wirklich zwingende Aktionen blieben aber Mangelware. Auch der VfB kam aufgrund der nun gefestigten Defensive der Gastgeber kaum noch einmal zu gefährlichen Chancen.

Bei Hannover waren Krzynowek und Schulz die Besten. Die Stuttgarter hatten ihre stärksten Spieler in Gomez und Hitzlsperger, der sein 100. Bundesligaspiel bestritt.

Hannover - Stuttgart: Daten & Fakten

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung