Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Joshua Kimmich lockt Leroy Sane nach München

Von SPOX
Joshua Kimmich würde gerne auch beim FC Bayern München gemeinsam mit Leroy Sane spielen.

Joshua Kimmich hat sich deutlich für einen Wechsel von Leroy Sane zum FC Bayern ausgesprochen. Gerüchten zufolge buhlt der FCB außerdem um die Dienste von Sadio Mane, ein Wechsel ist aber höchst unwahrscheinlich. Sorgenkind Renato Sanches soll hingegen gehalten werden.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern und Leroy Sane: Joshua Kimmich spricht sich für Transfer aus

Joshua Kimmich vom FC Bayern München hat im Werben um Leroy Sane von Manchester City die Initiative ergriffen und einen Wechsel seines Nationalmannschaftskollegen als "richtiges Signal" bezeichnet. "Ich hätte Leroy absolut gerne beim FC Bayern. Das ist das richtige Signal. Er ist ein Spieler, der super zu Bayern passt", sagte der Rechtsverteidiger gegenüber der Bild.

Gemeinsam mit Sane bereitet sich Kimmich bei der deutschen Nationalmannschaft auf die anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (Sa., 20.45 Uhr im LIVETICKER) und Estland (Di., 20.45 Uhr) vor.

Sane sei ein junger, deutscher Spieler "mit einem super Potenzial, der zuletzt bei City nicht immer Spielen durfte", führte Kimmich weiter aus. Ein Umstand, den Kimmich "nicht nachvollziehen" könne und der aus Sicht des 24-Jährigen für einen Wechsel von Sane zum deutschen Rekordmeister spricht.

"Ich denke, er hat Bock zu spielen. Und bei uns spielt er! Es ist seine Entscheidung und die Aufgabe der Verantwortlichen, so einen Spieler zu überzeugen", sagte Kimmich, für den feststeht: "Ich an Bayerns Stelle würde den kaufen."

Sowohl Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge als auch Präsident Uli Hoeneß hatten in den vergangenen Wochen das Interesse des FCB an Sane bestätigt, jedoch auch klargestellt, dass die Realisierung eines Transfers "unwahrscheinlich" sei. "Es geht um Beträge, die sind Wahnsinn", sagte Hoeneß. Britische Medienberichte, wonach City ein erstes Angebot in Höhe von 80 Millionen Euro abgelehnt haben soll, dementierte Rummenigge.

FC Bayern: Sadio Mane vom FC Liverpool erneut im Fokus?

Der FC Bayern München hat offenbar erneut ein Auge auf Sadio Mane geworfen. Das berichtet die L'Equipe. Der 27-Jährige soll bereits zweimal von der Scouting-Abteilung des Rekordmeisters empfohlen worden sein, allerdings lehnte der FCB beide Male ab.

Als Mane noch für RB Salzburg spielte, soll es Gespräche mit Bayerns damaligem technischen Direktor Michael Reschke gegeben haben, der Mane jedoch nach Sportbild-Angaben für nicht gut genug befunden habe. Mane wechselte anschließend zum FC Southampton. Auch dort soll er das Interesse der Münchner geweckt haben, die verpflichteten jedoch Douglas Costa und Mane wechselte zum FC Liverpool.

Beim amtierenden Champions-League-Sieger verlängerte er erst im November 2018 seinen Vertrag bis 2023. Auch deshalb ist ein Wechsel von Mane zum FCB sehr unwahrscheinlich, zumal die Münchner bereits das Interesse an Leroy Sane von Manchester City bestätigt haben.

In dieser Angelegenheit sprach Bayern-Präsident Uli Hoeneß kürzlich von "Beträge", die "Wahnsinn" seien. Ein Transfer von Mane dürfte sich in ähnlichen Ablöse-Sphären befinden.

Bayerns feststehende Transfers für 2019/20

ZugängeAbgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)Arjen Robben (unbekannt)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)Franck Ribery (unbekannt)
Jann-Fiete Arp (Hamburger SV)Rafinha (unbekannt)
Marco Friedl (SV Werder Bremen)
James Rodriguez (Real Madrid)

FC Bayern: Hoeneß will Renato Sanches offenbar halten

Der FC Bayern München will Renato Sanches offenbar trotz dessen bestätigter Unzufriedenheit über den Sommer hinaus behalten. Das berichtet die Bild am Freitag. Demnach soll Vereinspräsident Uli Hoeneß noch immer das große Potenzial des 21-Jährigen sehen und nicht bereit sein, den Mittelfeldspieler, der zwei schwierige Spielzeiten hinter sich hat, abzugeben.

Der Portugiese kokettierte zuletzt mit einem Abschied im Sommer, nachdem er auch unter Trainer Niko Kovac in der abgelaufenen Saison nur wenig Spielzeit bekam.

"Ich bin hier nicht glücklich. Ich arbeite viel, darf aber nicht spielen. Ich möchte mehr spielen, vielleicht bei einem anderen Klub. Darüber muss ich mir Gedanken machen", sagte Sanches dem kicker und legte am Mittwoch in der Sportbild noch einmal nach: "Ich habe mich am Mittwoch bei Niko Kovac verabschiedet. Ob es nur für die Sommerpause oder für immer war, das weiß ich im Augenblick nicht."

Dabei stellte Sanches außerdem klar, dass für ihn eine erneute Leihe wie in seiner ersten Saison beim FC Bayern zu Swansea City nicht in Frage komme: "Sollte ich wirklich gehen, dann komplett."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung