Hasenhüttl sagt FC Bayern ab

Von SPOX
Freitag, 29.09.2017 | 20:03 Uhr
Ralph Hasenhüttl steht noch bis Sommer 2019 bei RB Leipzig unter Vertrag
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat sich mit einem eindeutigen Dementi zu den Spekulationen, er könne beim FC Bayern die Nachfolge des am Donnerstag entlassenen Carlo Ancelotti antreten, geäußert.

"Nie eine Sekunde Gedanken darüber gemacht. Null", antwortete Hasenhüttl bei einer Pressekonferenz am Freitag auf die entsprechende Frage.

Bayern vertraut vorerst interimsweise auf den ehemaligen Co-Trainer Willy Sagnol als Chefcoach, zu möglichen langfristigen Lösungen wollte sich Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Freitag nicht äußern.

Am Donnerstag hatten die Münchner Ancelotti infolge der bitteren 0:3-Niederlage bei Paris Saint-Germain entlassen.

Hasenhüttl ist indes seit Sommer 2016 in Leipzig auf der Kommandobrücke und hat beim Vizemeister noch einen Vertrag bis 2019.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung